Rezension: Hartung/Schons/Enders. Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

Die nunmehr vorliegende 3. Auflage hat sich zwischenzeitlich nicht nur einen festen Platz in der beliebten orangenen Kurzkommentarreihe geschaffen, sondern auch unter den führenden RVG-Kommentaren. Die 2. Auflage des Kommentars war aus Anlass der umfangreichen Änderungen des RVG durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz erschienen und hatte diese Neuerungen bereits berücksichtigt. Mit der nunmehr vorliegenden 3. Auflage konnte die zu diesen>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich RVG

RVG, Gerolt/Schmidt     RVG, Mayer/Kroiß (Hrsg)   RVG, Rehberg etc.   Die 23. Auflage des „Gerold/Schmidt“, dem Klassiker des anwaltlichen Vergütungsrechts, wurde auf den Rechtsstand 01. August 2017 gebracht und neu gegliedert, was seine Handhabung weiter erleichtert. Inhalt/USP leichtere Handhabung mit allen aktuellen Gesetzesänderungen neu gegliedert Berücksichtigung des Streitwertkatalogs für Arbeitsgerichtsbarkeit Zielgruppe: Für Rechtsanwälte, Richter, Rechtspfleger,>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

Die Neuauflage bringt den Kommentar auf den Rechtsstand Sommer 2016. Berücksichtigt sind vor allem die praktischen Auswirkungen des 2. KostRMoG und der PKH-Reform. Die Autoren: Dr. Wolfgang Hartung, Rechtsanwalt Herbert P. Schons, Rechtsanwalt und Notar Horst-Reiner Enders Inhalt/USP: Der Kommentar bietet eine kompakte, übersichtliche und fundierte Kommentierung des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes sowie des Vergütungsverzeichnisses. Das Werk richtet>>Weiterlesen

Rezension: Riedel. Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

Die soeben erschienene 10. Auflage des renommierten Kommentars zum RVG (Verlag Vahlen) ist weitgehend überarbeitet und aktualisiert. Die Rechtsprechungs- und Literaturnachweise wurden noch erweitert. Eingearbeitet sind insbesondere das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz und das Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts. Der Kommentar ist wegen seiner Qualität allgemein anerkannt und zum Standardwerk geworden. Alle Kommentatoren der vorhergegangenen Auflagen>>Weiterlesen

Neues Kostenrecht für Notare, mehr Geld für Anwälte

Seit 2004 wurden die Gebühren und Honorare in den Justizkostengesetzen nicht mehr angepasst; für Notarinnen und Notare sind sogar seit 1987 die Gebühren unverändert. Dies soll sich mit dem zweiten Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts (2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz – 2. KostRMoG; BT-Drs. 17/11471) ändern, auf das sich Bund und Länder am vergangenen Wochenende bei einem Treffen>>Weiterlesen