Rezension: Schäfer/Sethe/Lang. Handbuch der Vermögensverwaltung

Vier Jahre nach Erscheinen der 1. Auflage hat das gleiche Herausgeberteam die 2. Auflage des Handbuchs der Vermögensverwaltung vorgelegt. Das Buch hat sich im Umfang fast verdoppelt von 559 auf 1078 Seiten – ein beredtes Zeugnis einer steten Verrechtlichung der Materie. Der Verfasser dieser Besprechung hat bereits in der Besprechung zur Erstauflage darauf hingewiesen, dass mit dem>>Weiterlesen

Rezension: Koch. Handbuch Unterhaltsrecht

Das renommierte, 1963 von Wolfgang Köhler begründete und in der 8.–10. Auflage von Horst Luthin fortgeführte Handbuch erscheint – sechs Jahre nach der Vorauflage – in überarbeiteter und neugegliederter Fassung. Das Konzept ist geblieben: Ziel ist eine wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig komprimierte Darstellung aller unterhaltsrechtlichen Fragestellungen in einem Band. In insgesamt zehn Kapiteln geht es unter>>Weiterlesen

Rezension: Heckel. Martin Luthers Reformation und das Recht

Martin Heckel, heute fast 90 Jahre alt, zuvor viele Jahre lang Ordinarius für Öffentliches Recht und Kirchenrecht an der Universität Tübingen, der mit Abstand beste Luther-Kenner unter den Juristen (und sicher ein besserer als viele Theologen und Historiker), zieht in diesem – im realen und im übertragenen Sinne – schwergewichtigen Band die Summe aus einer lebenslangen>>Weiterlesen

Rezension: Hartung/Schons/Enders. Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

Die nunmehr vorliegende 3. Auflage hat sich zwischenzeitlich nicht nur einen festen Platz in der beliebten orangenen Kurzkommentarreihe geschaffen, sondern auch unter den führenden RVG-Kommentaren. Die 2. Auflage des Kommentars war aus Anlass der umfangreichen Änderungen des RVG durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz erschienen und hatte diese Neuerungen bereits berücksichtigt. Mit der nunmehr vorliegenden 3. Auflage konnte die zu diesen>>Weiterlesen

Rezension: Schneider. Münchener Kommentar zur Strafprozessordnung, Bd 2: §§ 151–332 StPO

Mit dem Münchener Kommentar zur Strafprozessordnung hat der Beck-Verlag dazu angesetzt, die bestehende Lücke bei den mehrbändigen Kommentaren zu schließen, nachdem der Münchener Kommentar zum StGB bereits in die 3. Auflage geht. Band 1 zu den §§ 1–150 StPO kam bereits 2014 auf den Markt (vgl. dazu die Rezension von Mosbacher, NJW 2015, 1161), nun folgte Band 2 zu>>Weiterlesen

Rezension: Bender. Münchener Kommentar zum Straßenverkehrsrecht, Bd. 2: Verkehrszivilrecht, Verkehrsversicherungsrecht

Die bestens eingeführte Kommentar-Reihe zum Münchener Kommentar ist um eine Facette reicher, nämlich den MüKo zum Straßenverkehrsrecht. Der hier zu besprechende Band 2 befasst sich mit zivilrechtlichen und versicherungsrechtlichen Fragen. Der Herausgeber Bender, ein renommierter Anwalt aus Köln, hat ein Team bekannter Autoren wie etwa Almeroth, Bachmeier, Halbach, Rolfs, Teigelack, Therstappen und Thomson sowie eine Reihe>>Weiterlesen

Rezension: Strohal. Unterhaltsrechtlich relevantes Einkommen bei Selbständigen

Während das unterhaltsrechtliche Einkommen eines abhängig Tätigen im Regelfall recht einfach festzustellen ist, tut sich die Praxis deutlich schwerer, wenn es um einen Selbständigen geht. Das inzwischen in 5. Auflage erschienene Werk versteht sich als Leitfaden, der auf der Grundlage von Rechtsprechung und Literatur anhand leicht verständlicher Darstellungen und Beispiele eine Anleitung dafür gibt, wie sich>>Weiterlesen

Rezension: Huber. Aufenthaltsgesetz

Der in der 2. Auflage erschienene, von Bertold Huber herausgegebene Kommentar ist in kleinem Format erschienen und besticht durch die Fülle der Informationen auf engstem Raum. Huber hat Mitarbeiter gewonnen, die für die von ihnen bearbeiteten Teile für hohe Kompetenz stehen. Kommentiert werden neben dem Aufenthaltsgesetz das Freizügigkeitsgesetz/EU, die Art. 6, 7, 14 des ARB 1/80 und §§ 2–4 AsylG. Die Qualität>>Weiterlesen

Rezension: König/Dauer. Straßenverkehrsrecht

Auch in der 44. Auflage bleibt der „Hentschel/König/Dauer“ seinem Anspruch als Standardwerk des Verkehrsrechts treu. Die Auflage gibt den Regelungstand von Anfang Oktober 2016 wieder. Darüber hinaus werden aber auch bereits Änderungen der StVO berücksichtigt, wie beispielsweise die am 14.12.‌2016 in Kraft getretene Änderung der StVO zu Rad fahrenden Kindern in § 2 V StVO. Hier werden auf Basis>>Weiterlesen

Rezension: Kindhäuser. Strafgesetzbuch

Drei Jahre sind vergangen, seit der Lehr- und Praxiskommentar von Kindhäuser in der 6. Auflage erschienen ist, und angesichts der Fülle an Änderungen im Strafgesetzbuch war es an der Zeit, eine Neuauflage zu publizieren. Eingearbeitet wurden das Gesetz zur Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung, das Gesetz zur Verbesserung der Bekämpfung des Menschenhandels, die Verschärfung des Terrorismusstrafrechts, die>>Weiterlesen