Rezension: Kindhäuser/Neumann/Paeffgen. Strafgesetzbuch

Wie wird man „im Höchstumfang von etwa 5000 Zeichen“, so der Rezensionsauftrag der Redaktion, fast 6500 Gramm Lesestoff gerecht? Vermutlich gar nicht. Das soll den Versuch nicht hindern, das Werk in der „Welt der Kommentare“ zum Strafrecht zu verorten. Denn diese ist, wie ihr reales Vorbild, nach Meinung vieler überbevölkert (vgl. Kästle-Lamparter, Welt der Kommentare,>>Weiterlesen

Rezension: Annuß/Früh/Hasse. Institutsvergütungsverordnung und Versicherungsvergütungsverordnung

Erstmals erscheint der hier anzuzeigende Kommentar zur Institutsvergütungsverordnung und Versicherungsvergütungsverordnung. Dieser Teilbereich einer umfangreichen Vergütungsregulatorik wird ungeachtet seiner grundlegenden Bedeutung insbesondere für Banken und Versicherungen bislang stiefmütterlich behandelt. Allenfalls Kommentare zum KWG nehmen sich im Anhang der Institutsvergütungsverordnung umfassend an. Mit dem Kommentar wird daher eine Lücke geschlossen. Die Autoren wollen die praktischen Rechtsfragen der>>Weiterlesen

Rezension: Keidel. FamFG

Der Standardkommentar für die im Familienrecht und in der freiwilligen Gerichtsbarkeit tätigen Juristinnen und Juristen ist im Vergleich zur Vorauflage noch umfangreicher geworden. Die vertiefte Bearbeitung ist zum einen sicherlich darauf zurückzuführen, dass das Erbscheinsverfahren (§§ 2353 ff. BGB) – sachlich zutreffend – mit Gesetz vom 29.5.‌2015 (BGBl. I 2015, 1042) in das FamFG überführt worden ist; zum>>Weiterlesen

Rezension: Goebel. AnwaltFormulare Zwangsvollstreckung

Die Anlässe, sich mit dem Vollstreckungsrecht auseinanderzusetzen, sind Legion und alltäglich. Das von Goebel und seinen Mitautoren Krumscheid, Mock und Schatz aktualisierte Werk erfüllt den Anspruch, dem Anwalt und seinen Mitarbeitern den Umgang mit Vollstreckungsangelegenheiten zu erleichtern. Der Band berücksichtigt die zahlreichen Rechtsreformen, die bis Oktober 2015 eingetreten sind. Die „AnwaltFormulare“ sind nicht nur „Musterbuch“,>>Weiterlesen

Rezension: Miebach/Hohmann. Wiederaufnahme in Strafsachen

Ein längst überfälliges Werk wurde hier von den Autoren und bekannten Praktikern auf die Beine gestellt. Die rechtskräftige Entscheidung in Strafverfahren wird oftmals als nicht befriedigend empfunden. Tritt dann der Mandant an den Verteidiger heran und moniert, es seien doch Fakten unberücksichtigt geblieben oder neu aufgetreten, die seine Unschuld belegen, zumindest aber das alte Urteil>>Weiterlesen

Rezension: Kühling/Buchner. DS-GVO – Datenschutz-Grundverordnung

Das Vorwort des neuen Großkommentars zum Datenschutz aus dem Hause Beck formuliert in vornehmer Zurückhaltung, dass das Werk „einen Beitrag leisten“ möchte, um „eine genaue Kenntnis der Vorgaben der unmittelbar geltenden Datenschutz-Grundverordnung“ (DS-GVO) zu vermitteln. Um es vorweg zu nehmen: Diesem Anspruch wird der Kommentar mehr als gerecht. Dabei verfolgt der „Kühling/Buchner“ eine konsequente Linie:>>Weiterlesen

Rezension: Sassenberg/Faber. Rechtshandbuch Industrie 4.0 und Internet of Things

Digitalisierung boomt, das Internet of Things ist Realität: Sensoren erfassen in bisher unbekanntem Ausmaß Daten; funktechnische Konnektivität erlaubt Informationsflüsse in bisher unbekanntem Maß. Die damit verbundenen Handlungsfelder, Arbeitsorganisationen und Geschäftsmodelle greifen rasant um sich. Im Vergleich dazu hinkt das Recht erheblich hinterher, was auch daran liegt, dass wir Juristen wohl insgesamt die Bandbreite und die>>Weiterlesen

Rezension: v. Oefele/Winkler/Schlögel. Handbuch des Erbbaurechts

Das nunmehr in 6. Auflage vorgelegte Handbuch Erbbaurecht bietet wie die Vorauflagen eine umfassende Darstellung des Erbbaurechtsgesetzes. Auf mehr als 600 Seiten werden alle in der Praxis bedeutsamen Rechtsfragen in Zusammenhang mit diesem Rechtsgebiet dargestellt. Besonderes Augenmerk legen die Autoren dabei auf die Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung (178 ff). Die Entscheidung des BGH (NJW 2016, 3167) zur>>Weiterlesen

Rezension: Weinmann/Revenstorff/Offerhaus/Erkis. Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht

Die 4. Auflage des jüngst in der Reihe NJW Praxis erschienenen Buches zum Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht ist die Reaktion auf die Rechtsprechung des BVerfG zum Erbschaftsteuergesetz. Vornehmlich geht es um das Verschenken und Vererben von Unternehmensvermögen. Hinzu kommen betreffend die Übertragung von Nicht-Unternehmensvermögen zahlreiche Änderungen im Erbrecht, Ertragsteuerrecht, Schenkung- und Erbschaftsteuerrecht. Außerdem wurde die aktuelle Auffassung>>Weiterlesen

Rezension: Haußleiter. FamFG

Nach etwa sechs Jahren legen Herausgeber und Autoren eine Neuauflage ihres schönen Kurzkommentars zum FamFG vor: Der kompakte Band wird unverändert von einem renommierten Münchener Familienrechtsfachanwalt herausgegeben und von insgesamt fünf Autoren bearbeitet, neben dem Herausgeber zwei Wissenschaftler, einem Notar und – mit der zweiten Auflage neu in den Autorenkreis eingetreten – einer Richterin/Referentin im Bundesjustizministerium.>>Weiterlesen