Rezension: Keidel. FamFG

Der Standardkommentar für die im Familienrecht und in der freiwilligen Gerichtsbarkeit tätigen Juristinnen und Juristen ist im Vergleich zur Vorauflage noch umfangreicher geworden. Die vertiefte Bearbeitung ist zum einen sicherlich darauf zurückzuführen, dass das Erbscheinsverfahren (§§ 2353 ff. BGB) – sachlich zutreffend – mit Gesetz vom 29.5.‌2015 (BGBl. I 2015, 1042) in das FamFG überführt worden ist; zum>>Weiterlesen

Rezension: Haußleiter. FamFG

Nach etwa sechs Jahren legen Herausgeber und Autoren eine Neuauflage ihres schönen Kurzkommentars zum FamFG vor: Der kompakte Band wird unverändert von einem renommierten Münchener Familienrechtsfachanwalt herausgegeben und von insgesamt fünf Autoren bearbeitet, neben dem Herausgeber zwei Wissenschaftler, einem Notar und – mit der zweiten Auflage neu in den Autorenkreis eingetreten – einer Richterin/Referentin im Bundesjustizministerium.>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich Familienrecht

Bergschneider, Beck’sches Formularbuch Familienrecht       Meyer-Götz,  Familienrecht   Jüdt, Formularbuch des Fachanwalts Familienrecht     Die 5. Auflage des Beck’schen Formularbuchs bringt das Werk auf den Stand Sommer 2017 und berücksichtigt dabei die einschlägige Gesetzgebung und Rechtsprechung der vergangenen drei Jahre. Inhalt/USP: 400 Formulare zu nahezu allen familienrechtlichen Beratungsbereichen Formulare auch zum Download verfügbar>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich Familiengesetz

  Haußleiter, FamFG Keidel, FamFG Bahrenfuss, FamFG   Die Neuauflage des Haußleiter FamFG verarbeitet sämtliche Änderungen des FamFG bis Herbst 2016 und setzt sich mit der mittlerweile erschienenen Konkurrenzliteratur auseinander. Erstmals kommentiert werden die europäische Unterhaltsverordnung und die Rom III-VO. Die Autoren: Herausgegeben von: Martin Haußleiter, Fachanwalt für Familienrecht Bearbeitet von: Dr. Sarah Eickelmann, Staatsanwältin Prof. Dr. Christian>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich Unterhaltsrecht

Die Neuauflage ist auf dem Stand der aktuellen Düsseldorfer Tabelle (Stand 1.8.2015). Die Darstellung des Elternunterhalts wird ausgeweitet. Die Ausführungen zu § 1579 BGB werden neu bearbeitet. Ebenfalls neu bearbeitet wird die Darstellung der Familienrechtlichen Ausgleichsansprüche. Neu sind außerdem Ausführungen zu § 238 FamFG (Abänderung). Darüber hinaus wird das Werk insgesamt auf den aktuellen Stand>>Weiterlesen

Rezension: Münch. Familienrecht in der Notar- und Gestaltungspraxis

Drei Jahre nach der ersten Auflage ist das Hand- und Formularbuch (C.H.BECK) in 2. Auflage erschienen. Der Ansatz, das gesamte Familienrecht, soweit für die Praxis von Bedeutung, zunächst zu erklären und dann Gestaltungsvorschläge zu erarbeiten, wurde beibehalten. Behandelt werden von 20 Autoren in insgesamt 22 Kapiteln unter anderem eheliche Güterstände und vermögensrechtliche Fragen außerhalb des Güterrechts,>>Weiterlesen

Rezension: Ruland. Versorgungsausgleich

Gut vier Jahre nach der 3. Auflage legt Ruland mit der 4. Auflage wiederum ein sorgsam überarbeitetes Buch (Verlag C.H.BECK) zum Versorgungsausgleich (VA) vor. In dem auslandsbezogenen Teil erörtert er die Rechtsfolgen der Rom III-VO für die Scheidung, die internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte für den VA und die Voraussetzungen eines VA nach Art. 17 III EGBGB. Bezüglich der Anerkennung ausländischer>>Weiterlesen

Deutscher Familiengerichtstag

Der 21. Deutsche Familiengerichtstag findet vom 21. bis 24. Oktober 2015 in Brühl statt. Alle zwei Jahre kommen Fachleute aus den verschiedenen Bereichen des Familienrechts zu einem Erfahrungsaustausch zusammen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung werden dieses Mal die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte stehen. Im Spannungsfeld zwischen Gelderwerb und Kindererziehung sind Familien heute ganz anderen Anforderungen>>Weiterlesen

Rezension: Jüdt. Formularbuch des Fachanwalts Familienrecht

Nur knapp zwei Jahre seit dem Erscheinen der 3. Auflage ist die Neuauflage des Formularbuchs (Verlag Luchterhand) vorgelegt worden; dadurch konnte der stetigen Fortentwicklung der Rechtsprechung speziell zum Unterhaltsrecht Rechnung getragen werden. Berücksichtigt wurden außerdem das neue Kostenrecht sowie das geänderte Recht der Verfahrenskostenhilfe. Das Formularbuch des Fachanwalts Familienrecht enthält auf nahezu allen Gebieten dieses Bereichs>>Weiterlesen

Rezension: Harich. Handbuch der Grundsicherung für Arbeitsuchende

Kommentare und Lehrbücher zum Thema „Hartz IV“ haben Konjunktur. Der Beratungsbedarf zur Grundsicherung für Arbeitsuchende ist nach wie vor groß. Das voluminöse Werk (Verlag C.H.BECK) von Björn Harich versucht diesen Bedarf auf unkonventionelle Weise zu befriedigen. Zusammen mit den in der Sozialgerichtsbarkeit tätigen Richterinnen und Richtern Anneke Boerner, Malte Fügemann, Julia Hahn, David Kemper, Steffen Luik, Jörg Schnitzler, Julie-Andrée Trésoret und Christoph Wündrich, dem Familienrichter Heinrich Schürmann,>>Weiterlesen