Rezension: Schaub. Arbeitsrechts-Handbuch

Der „Schaub” bleibt sich treu. Nach zwei Jahren ist unlängst die nunmehr 17. Auflage des bekannten „Arbeitsrechts-Handbuchs“ erschienen, das – so weit kann man sicher gehen – seit vielen Jahren zu den absoluten Standardnachschlagewerken für jeden Arbeitsrechtler in Deutschland zählt. Und sollten jemals Zweifel an der Notwendigkeit bestanden haben, ein derart umfassendes Gesamtnachschlagewerk im Zweijahresrhythmus zu>>Weiterlesen

Rezension: Kittner/Zwanziger/Deinert/Heuschmid. Arbeitsrecht

Endlich – möchte man sagen – ist die überarbeitete und aktualisierte Auflage des Arbeitsrechts-Handbuches für die Praxis erschienen. Eine praxisnahe Erläuterung des Arbeitsrechts von den Rechtsgrundlagen und -Quellen über die Begründung und den Inhalt des Arbeitsverhältnisses bis zu seiner Beendigung sowie einige arbeits- und sozialrechtliche Sonderthemen – das alles bietet das Handbuch auf knappstem Raum>>Weiterlesen

Rezension: Dornbusch. AR – Kommentar zum gesamten Arbeitsrecht

In der Reihe der sogenannten „Verbundkommentare“ zu allen maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen im Arbeitsrecht (hier 54 Gesetze) hat sich inzwischen auch der AR (früher DFL) in der nunmehr 8. Auflage (Luchterhand) etabliert. 37 renommierte Autoren aus Kreisen der Rechtsanwälte, Richter und Hochschullehrer bringen ihre profunden Sachkenntnisse in die Erläuterung von Gesetzgebung und Rechtsprechung ein. Der Stamm der>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich Handbuch Arbeitsrecht

Schaub Arbeitsrechts-Handbuch Münchener Anwaltshandbuch Arbeitsrecht Tschöpe Arbeitsrecht Handbuch Kittner Arbeitsrecht   Die Neuregelungen in der 17. Auflage des Arbeitsrechts-Handbuchs: § 611a BGB zur Definition des Arbeitsverhältnisses durch das Gesetz zur Umsetzung der EU-Mobilitäts-Richtlinie mit Auswirkungen auf das BetrAVG – überwiegend zum 1.1.2018 FlexirentenG AÜG Schwerbehindertenrecht durch das BundesteilhabeG Mindestlohn, insb. aktuelle Entscheidungen des BAG Bonuszahlungen Tarifliche>>Weiterlesen

Rezension: Moll. Münchener Anwaltshandbuch Arbeitsrecht

Die 4. Auflage des Moll (C.H.BECK) ist da! Mit 3087 Seiten ist sie um rund 240 Seiten umfangreicher als die Vorlage. Vier Jahre sind seit Erscheinen der 3. Auflage vergangen. Damit haben Herausgeber und Autoren den rekordverdächtigten Zeitraum von drei Jahren zwischen 2. und 3. Auflage nicht ganz wiederholen können. Jedenfalls sind die Rechtsentwicklungen in der Zwischenzeit so>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich Formularbuch Arbeitsrecht

Schaub Arbeitsrechtliches Formular- und Verfahrenshandbuch Bauer Anwalts-Formularbuch Arbeitsrecht Lunk Anwalt Formulare Arbeitsrecht Liebers Formularbuch des Fachanwalts Arbeitsrecht   Die 12. Auflage des Arbeitsrechtlichen Formular- und Verfahrenshandbuchs berücksichtigt etliche Muster und Formulare, die der Entwicklung in Gesetzgebung und Rechtsprechung entsprechend entwickelt bzw. angepasst werden. Sie bilden die Anforderungen des modernen Arbeitslebens ab, z.B. zu den Themen wie mobile>>Weiterlesen

Rezension: Boecken. Gesamtes Arbeitsrecht

Das in erster Auflage neu erschienene Werk aus der Reihe „NomosKommentare“ enthält in alphabetisch geordneter Reihenfolge Kommentierungen zu 91 arbeitsrechtsrelevanten Gesetzen, Richtlinien und Verordnungen von insgesamt 115 namenhaften Autorinnen und Autoren. Benutzerfreundlich ist die auf den Buchrückenseiten sowie den ersten Seiten der jeweiligen Bände abgedruckte Liste der Einzelvorschriften nebst Zuordnung zu den einzelnen Bänden sowie>>Weiterlesen

Rezension: Byers. Mitarbeiterkontrollen

Das Werk (C.H.BECK) widmet sich allein dem Thema der Mitarbeiterkontrollen und soll – so ist das selbstgesteckte Ziel – vor allem den Praktikern des Arbeitsrechts einen schnellen Einstieg in die Thematik vermitteln. Mitarbeiterkontrollen erschöpfen sich längst nicht mehr in der Überprüfung des Rucksacks durch den Werkschutz dahingehend, ob der Mechaniker einen Schraubenzieher für die heimische>>Weiterlesen

Rezension: Maschmann. Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht

Bücher zur Vertragsgestaltung haben – auch im Arbeitsrecht – Konjunktur. Die Erstreckung der AGB-Kontrolle auf das Arbeitsrecht dürfte ein wesentlicher Grund für diese Entwicklung sein. Wie die relativ kurzfristige Folge von Neuauflagen derartiger Formularbücher belegt, scheint es eine ungebrochene Nachfrage in der Praxis zu geben. Dies gilt auch für das hier anzuzeigende Buch über die>>Weiterlesen

Rezension: Müller-Glöge. Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht

Der Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht (C.H.BECK) ist längst eine Institution. Zu Recht: Sein stets aktueller, komprimierter und wissenschaftlich fundierter Überblick über alle wesentlichen Vorschriften des Arbeitslebens sucht seinesgleichen. Er ist, anders als sein Titel nahelegt, beileibe kein bloßes Nachschlagewerk der höchstrichterlichen Rechtsprechung. Wichtige Streitfragen werden nicht nur nachgewiesen, sondern einer eigenständigen Lösung zugeführt. Auch deshalb>>Weiterlesen