Rezension: Düwell/Lipke. Arbeitsgerichtsgesetz

Die 4. Auflage des mittlerweile bewährten Kommentars von Düwell/Lipke (Hrsg.) zum Arbeitsgerichtsgesetz berücksichtigt Rechtsprechung und Literatur bis Mitte 2016. In gewohnter Weise bemüht sich das Werk darum, die ZPO-Vorschriften in die Kommentierung des Arbeitsgerichtsgesetzes zu integrieren. Das Autorenteam des Kommentars umfasst erfahrene Richter aus allen drei Instanzen und auf das Arbeitsrecht spezialisierte Rechtsanwälte. An der Neuauflage>>Weiterlesen

Rezension: Schwab. Arbeitsgerichtsgesetz

Vier Jahre nach seinem letzten Erscheinen ist die Kommentierung des Arbeitsgerichtsgesetzes (Dr. Otto Schmidt) von Schwab/Weth ausführlich überarbeitet worden. Die nunmehr 15 Autoren haben damit insbesondere den zwischenzeitlich vorgenommenen Gesetzesänderungen Rechnung getragen. Die Kommentierung zu den §§ 2 a, 97 ArbGG berücksichtigt die im August 2014 durch das sog Tarifautonomiestärkungsgesetz neu eingeführte Eingangszuständigkeit des Landesarbeitsgerichtes in Beschlussverfahren>>Weiterlesen

Rezension: Bader. Gemeinschaftskommentar zum Arbeitsgerichtsgesetz

Aus der Vielzahl von Kommentierungen und Monografien zum Arbeitsgerichtsverfahren ragt das zu besprechende Werk in mehrfacher Hinsicht heraus. Da wäre zuerst der Umfang des dreibändigen Loseblattwerks von mehr als 3500 Seiten zu nennen, der eine vertiefte Behandlung aller Streitfragen verspricht. Durch die beeindruckende Schar von neun Autoren, die sämtlich als Richterin oder Richter in der>>Weiterlesen

Rezension: Grunsky. Arbeitsgerichtsgesetz

Mit einem zeitlichen Abstand von mehr als 18 Jahren zur Vorauflage liegt nunmehr mit der 8. Auflage eine grundlegende Überarbeitung des Kommentars (Verlag Vahlen) vor. Stammte die Vorauflage noch allein aus der Feder von Wolfgang Grunsky, zeichnen jetzt zwei Professoren und eine Professorin für den Inhalt verantwortlich. Die Zeit ist genutzt worden und die Verteilung der Autorenlast auf>>Weiterlesen

Rezension: Germelmann. Arbeitsgerichtsgesetz

Vier Jahre nach dem Erscheinen der Vorauflage liegt nunmehr der „Germelmann/Matthes/Prütting“ (Verlag C.H.BECK), wohl der Klassiker unter den Kommentaren zum Arbeitsgerichtsgesetz, in lang erwarteter Neuauflage (8. Auflage, 2013) vor. Hans-Christoph Matthes, einer der drei Begründer des Kommentars (1. Auflage 1990), ist aus dem Kreis der Bearbeiter ausgeschieden. Als neue Autoren sind Günter Spinner (Richter am>>Weiterlesen

Rezension: Düwell/Lipke. ArbGG – Arbeitsgerichtsgesetz

Zum Arbeitsgerichtsgesetz gibt es zahlreiche aktuelle Kommentare unterschiedlichster Auslegung, von Kurzkommentaren über wissenschaftliche Werke bis hin zu sog. Praxiskommentaren. Das hier vorzustellende Werk (Verlag Luchterhand) zeichnet sich gegenüber anderen ArbGG-Kommentaren durch hilfreiche Schwerpunkte und Besonderheiten aus. Sie sind neben der präzisen juristischen Durchdringung der Einzelbestimmungen des ArbGG besonders für Praktiker von großer Hilfe. Dieser Grundansatz>>Weiterlesen