Rezension

Social Navigation – Neue Orientierungsmuster bei der Mediennutzung

Die Studie von Prof. Rössler, Lena Hautzer & Marco Lünich der Universität Erfurt (Verlag Nomos) ist deshalb so interessant, weil sie das Phänomen der Sozialen Navigation umfassend aufgreift. Denn die bisherigen Kommunikationstheorien können das Prinzip der komplexen ‘collective action‘ (S. 13) kaum zufriedenstellend beschreiben. Schuld daran ist die rasante technische Entwicklung der Medien, die Zusehens>>Weiterlesen

Rezension: Hentschel. Straßenverkehrsrecht

Es ist nun bereits die dritte Auflage des Standardwerks zum Straßenverkehrsrecht (Verlag C.H.BECK), die seit dem Tod von Hentschel im Jahr 2009 allein durch Peter König (Richter am BGH) und Peter Dauer (LL.M., Leitender Regierungsdirektor in der Behörde für Inneres in Hamburg) bearbeitet wurde. Die Bearbeitung in der 42. Auflage war vor allem notwendig geworden,>>Weiterlesen

Rezension: Niepmann. Die Rechtsprechung zur Höhe des Unterhalts

Bei dem hier anzuzeigenden Titel (Verlag C.H.BECK) handelt es sich um ein bewährtes Werk, das schon – man glaubt es kaum – seit 1975 fester Bestandteil der unterhaltsrechtlichen Standardliteratur ist. Begründet von Elmar Kalthoener und dem kürzlich verstorbenen Helmut Büttner (vgl. den Nachruf von Schnitzler/Ey, FF 2012, 117), zwei langgedienten, erfahrenen „Unterhaltsrechtlern“ am OLG Köln, erscheint es seit der jetzt vorliegenden Neuauflage nur>>Weiterlesen

Rezension: Uckermann. Das Recht der betrieblichen Altersversorgung

Der betrieblichen Altersversorgung (bAV) kommt eine immer größer werdende Bedeutung zu, nicht zuletzt mit Blick auf das sinkende Niveau der gesetzlichen Rentenversicherung. Die Anzahl versorgungsberechtigter Arbeitnehmer hat sich entsprechend stetig erhöht, die Zahl der entsprechenden Produkte und Gestaltungsmöglichkeiten ist gestiegen. Dabei handelt sich um eine äußerst komplexe Materie, da Aspekte sowohl des Arbeits- wie auch>>Weiterlesen

Rezension: Bergemann. Jüdische Richter in der Berliner Arbeitsgerichtsbarkeit 1933

Die hier zu besprechende Publikation vertieft die bereits anlässlich des 60jährigen Bestehens der Berliner Arbeitsgerichtsbarkeit vorgelegten Untersuchungen (60 Jahre Berliner Arbeitsgerichtsbarkeit 1927-1987, Hrsg. Gesamtrichterrat der Berliner Gerichte für Arbeitssachen, Berlin 1987 – besprochen von D. Neumann NZA 1987, 736) im Hinblick auf die Schicksale der jüdischen Berufs- und ehrenamtlichen Richter. Die seinerzeit erhobenen Daten und in>>Weiterlesen

Rezension: Witte. Zollkodex

Kompakt, zuverlässig und aktuell – so lassen sich in wenigen Worten die Vorzüge des jetzt schon in der 6. Auflage von Peter Witte herausgegebenen Kommentars zum Zollkodex (Verlag C.H.BECK), der Durchführungsverordnung dazu und der Zollbefreiungsverordnung zusammenfassen. Das Zollrecht der Union ist das umfangreichste harmonisierte Rechtsgebiet der Europäischen Union; es wird außerdem durch viele internationale Übereinkommen beeinflusst und>>Weiterlesen

Rezension: Wank. Auslegung und Rechtsfortbildung im Arbeitsrecht

Wie haben die Gerichte zu entscheiden, wenn der parlamentarische Gesetzgeber ihnen keine klaren Vorgaben macht oder sich gar der Rechtsetzung völlig enthält? Das Arbeitsrecht ist wahrlich nicht arm an diesen hermeneutisch und verfassungsrechtlich spannenden Fragen. Die Methode sachgerechter Interpretation von Gesetzen, die Differenzierung zwischen Auslegung und Rechtsfortbildung, deren Voraussetzungen und insbesondere deren verfassungsrechtlichen Grenzen beschreiben>>Weiterlesen

Rezension: Die Handlungsfreiheit des Unternehmers – wirtschaftliche Perspektiven, strafrechtliche und ethische Schranken

Die Planung der ersten Tagung am Institute for Law and Finance der Goethe-Universität Frankfurt am Main zu dem Generalthema „Economy – Criminal Law – Ethics“ (ECLE) im November 2008 lag kurz vor dem Ausbruch der großen Wirtschaftskrise, so dass die treffsichere Aktualität des ersten Tagungsthemas verblüfft: „Die Handlungsfreiheit des Unternehmers – wirtschaftliche Perspektiven, strafrechtliche und>>Weiterlesen

Rezension: Neumann. Arbeitszeitgesetz

Das Arbeitszeitrecht ist in mäßigem Tempo immer wieder Änderungen und Entwicklungen unterworfen, weniger in seinen gesetzlichen Regelungen, mehr durch höchstrichterliche Rechtsprechung. Die hier vorzustellende 16. Auflage (Verlag C.H.BECK) – die 15. Auflage ist im Jahr 2008 erschienen – gibt den Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung vom 1.7.2012 wieder. Zudem sind in die Kommentierung zur Tariföffnungsklausel>>Weiterlesen

Rezension: Marx. Aufenthalts-, Asyl- und Flüchtlingsrecht in der anwaltlichen Praxis., Handbuch zum Flüchtlingsschutz

Reinhard Marx ist einer der profiliertesten Kenner und Praktiker des Ausländerrechts in der Bundesrepublik Deutschland. Beide hier vorzustellenden Werke zeichnen sich durch seine jahrzehntelange Praxis und forensische Erfahrung insbesondere im Asyl- und Flüchtlingsrecht, aber auch im „allgemeinen“ Migrationsrecht, aus. Seine frühere Tätigkeit bei amnesty international bildet den „heimlichen Lehrplan“ der Werke. Das Buch „Aufenthalts-, Asyl->>Weiterlesen