Artikel

5 Dinge, die wohl fast jeder Jurastudent erlebt hat

„Hätte ich das nur vorher gewusst“. Das ist einer der häufigsten Gedanken, den ich im Verlauf meines Jurastudiums hatte. Zu Beginn des Jurastudiums war mir zwar bewusst, dass die Studiendauer acht Semester betragen würde, aber wirkliche Gedanken über das, was auf mich zukommen würde, habe ich mir nicht gemacht. Ob das ein Fluch oder Segen>>Weiterlesen

Pflichtteilsbesteuerung auf Irrwegen

In der letzten Zeit hat der BFH mehrere bahnbrechende Entscheidungen zur Besteuerung des Pflichtteilsrechts gefällt. Angefangen hat die neue Entwicklung der BFH-Rechtsprechung mit seiner Entscheidung vom 19.2.2013, II R 47/11. In dieser Entscheidung hat der BFH es zugelassen, dass bei kurzfristigem Versterben zweier Elternteile der Alleinerbe des längerlebenden Elternteils noch durch Geltendmachung des Pflichtteils gegen>>Weiterlesen

Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) – verstehen und anwenden!

Die DSFA ist mit flankierenden Erwägungsgründen in der DS-GVO abschließend geregelt und ein wichtiges Instrument zur Umsetzung des Privacy by Design-Grundsatzes. Sie wird immer dann relevant, wenn mit der Datenverarbeitung ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten der Betroffenen verbunden ist. Bei allen Alt- und auch kommenden Neuprojekten muss zumindest angeprüft werden, ob eine>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten

  Karlsruher Kommentar, C.H.BECK Ordnungswidrigkeitengesetz, Göhler Die 5. Auflage des Karlsruher Kommentars bringt das Werk auf den Bearbeitungsstand Juli 2017. Sie verarbeitet alle Novellierungen des Ordnungswidrigkeitengesetzes seit Erscheinen der Vorauflage. Zudem ist der umfangreiche Anhang aktualisiert worden, der insbesondere durch den Abdruck der wichtigsten ergänzenden Vorschriften des Landesrechts den Praxisnutzen erhöht. Inhalt/USP: Vorteile auf einen Blick>>Weiterlesen

Betriebsratswahlen 2018: Vorsicht bei den vielen Fristen

Alle vier Jahre, und damit immer zur Fußballweltmeisterschaft, finden die Betriebsratswahlen statt. Das Wahlverfahren ist unübersichtlich und gespickt mit Formvorschriften. Dr. Philipp Byers, Schriftleiter des „schnellbrief für Personalmanagement und Arbeitsrecht“ und Partner der Kanzlei LUTZ | ABEL Rechtsanwalts GmbH, gibt vier Tipps, um ein Wahldebakel zu vermeiden. Tipp 1: Wahlvorstand rechtzeitig bestellen Die Betriebsratswahlen finden>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich zum Verwaltungsverfahrensgesetz

Kopp/Ramsauer VwVfG Stelkens Verwaltungsverfahrens- gesetz   Ziekow Verwaltungsverfahrens- gesetz   Obermayer/Funke-Kaiser Verwaltungsverfahrens- gesetz   Die Kommentierung in 18. Auflage berücksichtigt das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens vom 18. 7. 2016, mit dem die §§ 24 und 41 VwVfG geändert und ein neuer § 35a VwVfG (Vollständiger automatisierter Erlass eines Verwaltungsaktes) eingefügt wurde. Die aktuelle Rechtsprechung und>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich zum Wohnungseigentumsgesetz

Hügel/Elzer, Wohnungseigentumsgesetz Niedenführ/Vandenhouten, WEG-Kommentar Jennißen, WEG-Kommentar Die Neuauflage des Hügel/Elzer bringt das Werk auf den neuesten Stand:  Eine Reihe wichtiger Gerichtsentscheidungen sind nachgetragen und deren praktische Konsequenzen dargestellt. Inhalt/USP: kompakte Erläuterung wissenschaftlich fundiert verständlich geschrieben praxisorientiert aufbereitet von erfahrenen Praktikern Rezension: „(…) Bereits in der Erstauflage präsentiert sich der „Hügel/Elzer“ damit als ein verlässlicher und weitgehend>>Weiterlesen

Compliance – Vorbeugen statt Nachsehen

Bis vor wenigen Jahren war Compliance nur etwas für Großkonzerne. Siemens war und gilt nach wie vor als Vorbild in Sachen Compliance. Auch der Mittelstand hat in der Zwischenzeit das Thema für sich entdeckt und inhaltlich vorangebracht. Aber auch heute noch beschäftigen sich viele Unternehmen auf der einen Seite nicht oder nur unzureichend mit Compliance.>>Weiterlesen

Rechtsrat für das Bücherregal

Als wir vor Jahren einer jungen Studentin begegneten, die einige hundert Euro Schulden bei einem Mobilfunkanbieter angesammelt hatte, war das an sich nichts Ungewöhnliches. Sie hatte für ihren Freund, um dessen Bonität es laut SCHUFA nicht allzu gut gestanden hatte, einen Handyvertrag abgeschlossen. Inzwischen war die Beziehung in die Brüche gegangen, der Kontakt abgebrochen und>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich VOB

VOB Teile A und B, Kapellmann/Messerschmidt Handkommentar zur VOB, Heiermann/Riedl/Rusam VOB Teile A und B, Ingenstau/Korbion/Leupertz/v. Wieterheim (Hrsg) Die VOB/A liegt aufgrund des Vergaberechtsänderungsgesetzes von 2016 in der Ausgabe September 2016 vor. Sie ist dadurch formal wie inhaltlich wesentlich umgestaltet, so dass auch die Kommentierung vollständig überarbeitet wurde. Die seit der Vorauflage ergangene wesentliche Rechtsprechung und>>Weiterlesen