Wirtschaft

Unternehmensethik, Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility

Mit dem Beschluss des CSR-Richtlinien-Umsetzungs­gesetzes im März 2017 hat der Bundestag den Weg zu weitergehenden Berichts­pflichten über Umwelt-, Arbeitnehmer- und Sozial­belange eröffnet und damit grund­sätzlich den Stellen­wert gesell­schaft­licher, nicht­finanzieller und ethischer Aspekte unter­nehmerischen Handelns gestärkt. Große Unternehmen müssen künftig über die gesamt­gesell­schaft­lichen Folgen ihres Handelns genaue Rechenschaft ablegen; angesichts aktueller Skandale und Verfehlungen leuchtet die>>Weiterlesen

Erfolgreiches Wirtschaften und soziales Handeln in Einklang bringen

Im Alltag freier Träger der Sozialen Arbeit, der kommunalen Sozialen Dienste sowie in Unternehmen der Gesundheitswirtschaft ist fundiertes Wissen über Kosten- und Leistungsrechnung, Buchhaltung, Controlling, Finanzierung, Marketing und Recruiting mittlerweile notwendiger Bestandteil, um den Erfolg der Organisation nachhaltig zu sichern. Immer knappere Budgets, steigende Anforderungen und der anhaltende Fachkräftemangel machen es nötig, nach wirtschaftlichen Prinzipien>>Weiterlesen

Digitalisierung im Unternehmen – Interview mit dem Autor Ömer Atiker

beck-shop.de: Herr Atiker, Alle sprechen von Digitalisierung, Sie auch. Worum geht es dabei eigentlich? Ömer Atiker: (lacht) Gute Frage! Meistens um das Thema, das Ihr Gegenüber gerade wichtig findet. Big Data, Industrie 4.0, Online Marketing – jeder hat sein Steckenpferd. Das ist ja auch an sich richtig, aber jeder hat immer nur ein Puzzleteil. So>>Weiterlesen

Internationales Management

Prof. Dr. Hans-H. Bleuel war zunächst in der Privatwirtschaft in verschiedenen Fach- und Führungspositionen tätig und lehrt seit 2001 im Bereich internationales Management an der Hochschule Düsseldorf. Jüngst ist sein Lehrbuch „Internationales Management. Grundlagen, Umfeld und Entscheidungen” in der Reihe BWL Bachelor Basics erschienen, das prägnant und in studien- und praxisrelevanter Weise betriebs- und volkswirtschaftliche>>Weiterlesen

Ökonomische oder menschengerechte Arbeitszeitgestaltung?

Seit abstrakte Regelungen der Zeit aus den mittelalterlichen Klosterordnungen den Weg über die frühindustriellen (heute noch in der Peripherie der Moderne laufenden) „satanic mills“, die Arbeits- und Sklavenhäuser, in die industriellen und schließlich digitalisierten Produktions- und Dienstleistungsräume des warenproduzierenden Systems gefunden haben, ist die Gestaltung der Arbeitszeit eine soziale Machtfrage und zugleich eine Herausforderung für>>Weiterlesen

Interview zu „Das dynamische Unternehmen“

Die beck-shop.de Redaktion im Interview mit den Autoren Karla Schlaepfer und Martin Welz zu Ihrem Werk Das dynamische Unternehmen.  beck-shop.de: Gerade ist im Schäffer-Poeschel-Verlag Ihr neues Buch „Das dynamische Unternehmen“ erschienen. Warum sollten Menschen Ihr Buch lesen? Welz: 2 von 3 deutschen Unternehmen haben nach einer aktuellen Studie noch keine klare Vorstellung für die digitale>>Weiterlesen

Interview über „Beziehungskapital“ – einen alternativen Weg des „Stakeholder-Managements“ mit Prof. Dr. Peter Szyszka.

Der Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Peter Szyszka lehrt Organisationskommunikation, Public Relations und Kommunikationsmanagement an der Hochschule Hannover. Daneben ist er als Kommunikationsberater namhafter Unternehmen tätig. Für seine Verdienste um die Integration von Praxis und Wissenschaft wurde ihm 2008 die goldene Ehrennadel der Deutschen Public Relations-Gesellschaft (DPRG) verliehen. Im Rahmen seiner Forschungs-, Lehr- und Beratungstätigkeit widmet er>>Weiterlesen

Interview zum Fachratgeber „Die Betriebsprüfung“

Die WALHALLA Fachredaktion im Interview mit dem Herausgeber, Rechtsanwalt Alexander Littich, und Teilen des Autorenteams des neuen Fachratgebers „Die Betriebsprüfung“, erschienen im WALHALLA Fachverlag.                   WALHALLA Fachredaktion: Herr Rechtsanwalt Littich, warum war Ihnen und Ihren Kollegen in der ECOVIS-Gruppe die Herausgabe eines Ratgebers zur Betriebsprüfung ein Anliegen?>>Weiterlesen

Bilanzierung von Pflichtwandelanleihen nach IFRS

Mit der vom Bayer Konzern emittierten milliardenschweren Pflichtwandelanleihe im Herbst 2016 zur Finanzierung der Monsanto-Übernahme ist diese Finanzierungsform wieder ins Gespräch gekommen. Bisher fristete die Pflichtwandelanleihe unter den Finanzinstrumenten eher ein wenig beachtetes Dasein, wenngleich in der Vergangenheit einige Konzerne von diesem Instrument Gebrauch machten. In Abhängigkeit von ihrer Ausgestaltung kann diese Finanzierungsalternative für den>>Weiterlesen

Relaunch Personalwirtschaft

Unter dem neuen Titel Personalwirtschaft – Das Magazin für den Job HR startet die Zeitschrift von Luchterhand seit Januar 2017 durch. Inhaltlich neu zugeschnitten und mit optisch frischem Gewand erscheinen die monatlichen Ausgaben. Das Fachmagazin wurde einer genauen Prüfung hinsichtlich der Inhalte unterzogen – welche werden beibehalten und welche werden beiseite gelegt bzw. welche Schwerpunkte sollen künftig gesetzt werden. Das>>Weiterlesen