Steuern

Interview: Karrieremöglichkeiten im Steuerrecht

Die Redaktion von Alpmann-Schmidt im Interview mit Prof. Dr. Heinrich Weber-Grellet und Joachim Ott.  Redaktion: Herr Prof. Dr. Weber-Grellet, man hört immer wieder, dass in Ihrem Fachgebiet, dem Steuerrecht, ein hoher Bedarf an Fach- und Nachwuchskräften besteht, der nicht wirklich gedeckt ist. Sehen Sie auch diese Lücke und wenn ja, auf was ist diese zurückzuführen?>>Weiterlesen

Interview zur Erbschaftsteuerreform

beck-shop.de im Interview mit Rechtsanwalt Dr. Marc Jülicher, Herausgeber und Autor des Kommentars Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz, Verlag C.H.BECK.  beck-shop.de: Guten Tag Herr Dr. Jülicher. Wir wollen heute noch einmal die Reform der Erbschaftsteuer aufgreifen, die nach einigem Hin und Her im Herbst 2016 verabschiedet worden ist. Bitte seien Sie so nett und fassen für unsere>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich EStG

Das ganze Jahr über sammeln die Autoren aktuelle Ge­set­zes­änderungen, Rechtsprechungsentscheidungen, neue oder geänderte Verwaltungsanweisungen sowie relevante Schrifttumsveröffentlichungen. Die Autoren: Herausgegeben von: Prof. Dr. Heinrich Weber-Grellet, Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof a. D. Inhalt/USP: Die jährliche qualifizierte Sichtung und Gewichtung der wichtigen Veränderungen sowie deren Einarbeitung und kritische Darstellung bringt dem Steuerberater eine erhebliche Zeitersparnis, da er die Unmenge>>Weiterlesen

Dilemma im Zoll- und Verbrauchsteuerstrafrecht

Steuerstrafrecht ist kompliziert, da die in Betracht kommenden Rechtsvorschriften umfangreich sind und verschiedene Rechtsquellen haben. Die zentralen steuerrechtlichen Strafnormen sind als Blankettnorm ausgestaltet. Dies erfordert die Ausfüllung dieser Blankettnormen mit materiellem Steuerrecht. Das Gesetzessystem „Blankettstrafrecht“ ist insbesondere im Nebenstrafrecht wegen seiner Flexibilität weit verbreitet, obwohl es gleichzeitig stark umstritten ist. Insbesondere der Bestimmtheitsgrundsatz wird schnell>>Weiterlesen

Erhöhung der Grunderwerbsteuer im Fall eines einheitlichen Erwerbsgegenstands

Beim  Erwerb von unbebauten Grundstücken kann es zu bösen Überraschungen kommen, wenn im Zusammenhang mit dem Erwerb zugleich Absprachen bzw. Verpflichtungen der Verkäuferseite zur Errichtung eines Gebäudes auf dem Grundstück getroffen werden. In diesen Fällen erhält der Erwerber das unbebaute Grundstück in bebautem Zustand vom Verkäufer. Die Finanzverwaltung wendet hier im Einklang mit der höchstrichterlichen>>Weiterlesen

Der private Immobilienkauf wird immer teurer

Das Steueraufkommen bei der Grunderwerbsteuer wächst seit Jahren überproportional. In vielen Bundesländern hat sich der Steuersatz ausgehend von 3,5 Prozent im Jahr 2006 nahezu verdoppelt. Die fiskalische Bedeutung der Grunderwerbsteuer zeigt sich exemplarisch u.a. in NRW. Dort hat sich das Steueraufkommen innerhalb weniger Jahre fast verdreifacht. So betrug das Aufkommen aus der Grunderwerbsteuer in 2010>>Weiterlesen

Verrechnungspreise bei konzerninternen Darlehen

Die Angemessenheit internationaler Verrechnungspreise steht weiterhin im Fokus vieler Betriebsprüfungen. Sowohl die umfangreichen Verlautbarungen durch die OECD im Rahmen des BEPS-Projekts („Base Erosion and Profit Shifting“) als auch die „Dauerbaustelle“ § 1 AStG und die zugehörigen Rechtsverordnungen und BMF-Schreiben geben hier vielfach neue Sichtweisen für die Praxis. In aktuellen Betriebsprüfungen treten vermehrt Fragen zur Fremdüblichkeit>>Weiterlesen

Rezension: Birk / Desens / Tappe. Steuerrecht (19. Auflage)

In nunmehr 19. Auflage erschien das Lehrbuch zum Steuerrecht von Birk, Desens und Tappe, welches man wohl guten Gewissens als Klassiker unter den Steuerrechtslehrbüchern bezeichnen darf. Im Jahr 1998 von Prof. Dr. Birk begründet, wurde das Werk regelmäßig neu aufgelegt, um den ständigen Neuentwicklungen im Steuerrecht gerecht zu werden. Zum Inhalt Die Versprechungen des Werkes>>Weiterlesen

Endlich die Einigung bei der Erbschaftsteuer

Mit der Verkündung des Gesetzes zur Anpassung des Erbschaft- und Schenkungsteuergesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes vom 4.11.2016 (BGBl 2016 I S. 2464) gibt es nun endlich wieder Klarheit für Erben. Auf Steuerberater und Rechtsanwälte mit steuerrechtlichen Mandaten kommen damit aber auch eine Vielzahl von Fragen und hoher Erklärungsbedarf zu. Den Weg zu dieser Einigung>>Weiterlesen

Interview mit Dr. Marc Jülicher

beck-shop.de: In diesem Jahr erscheint die 50. Auflage des Loseblattwerkes Troll/Gebel/Jülicher, ErbStG. Das Werk gehört zu den renommiertesten und bekanntesten Publikationen im Bereich des deutschen Steuerrechts. Rezensenten beschreiben es auch gerne als „Kronjuwel in der steuerrechtlichen Kommentarliteratur“. Wir freuen uns, dass Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Marc Jülicher., seit langer Zeit bestens mit dem>>Weiterlesen