Recht

Rezension: Paal. Datenschutz-Grundverordnung

Der Ende 2016 erschienene Kommentar zur Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), die am 25.5.‌2016 in Kraft getreten ist, aber erst ab 25.5.‌2018 gilt, hat bereits unmittelbar nach seinem Erscheinen freundliche Aufnahme in der datenschutzrechtlichen Literatur gefunden. Er zeichnet sich durch eine erfreuliche Verbindung von Autoren aus der Wissenschaft und aus der datenschutzrechtlichen Praxis aus. Es ist angenehm, dass>>Weiterlesen

Rezension: Moll. Münchener Anwaltshandbuch Arbeitsrecht

Die 4. Auflage des Moll (C.H.BECK) ist da! Mit 3087 Seiten ist sie um rund 240 Seiten umfangreicher als die Vorlage. Vier Jahre sind seit Erscheinen der 3. Auflage vergangen. Damit haben Herausgeber und Autoren den rekordverdächtigten Zeitraum von drei Jahren zwischen 2. und 3. Auflage nicht ganz wiederholen können. Jedenfalls sind die Rechtsentwicklungen in der Zwischenzeit so>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich Formularbuch Arbeitsrecht

Schaub Arbeitsrechtliches Formular- und Verfahrenshandbuch Bauer Anwalts-Formularbuch Arbeitsrecht Lunk Anwalt Formulare Arbeitsrecht Liebers Formularbuch des Fachanwalts Arbeitsrecht   Die 12. Auflage des Arbeitsrechtlichen Formular- und Verfahrenshandbuchs berücksichtigt etliche Muster und Formulare, die der Entwicklung in Gesetzgebung und Rechtsprechung entsprechend entwickelt bzw. angepasst werden. Sie bilden die Anforderungen des modernen Arbeitslebens ab, z.B. zu den Themen wie mobile>>Weiterlesen

Rezension: Brosch. Elektronischer Rechtsverkehr mit dem beA

Ein großer IT-Fachverlag bringt bereits seit Jahren die beliebte Reihe „The Missing Manual“ (in etwa „das fehlende Handbuch“) heraus. Es richtet sich an Menschen, die eine Software- oder Hardwarelösung beschaffen und denen die meist kargen oder nur online verfügbaren Erläuterungen des Herstellers nicht ausreichen. Diese Handbuchersatzlösungen zeichnen sich durch vertiefte Darstellung der Nutzungsmöglichkeiten, aber auch>>Weiterlesen

Rezension: Küppersbusch. Ersatzansprüche bei Personenschaden

Das von Wussow begründete und von Küppersbusch fortgeführte Standardwerk zur Regulierung von Personenschäden hat seit der 11. Auflage einen neuen Koautor, nämlich Höher. In keinem anderen Handbuch findet man auf so wenigen Seiten eine so kompakte Information. Die bewährte Konzeption wurde durch den neuen Koautor nicht verändert. Gesetzgebung und Judikatur wurden auf den neuesten Stand gebracht. Es dominiert die Judikatur; Literatur>>Weiterlesen

Rezension: Chrocziel. International Arbitration of Intellectual Property Disputes

Das Erscheinen eines Handbuchs zu Schiedsverfahren über Immaterialgüterrechte zeigt, dass IP-Schiedsverfahren ein Rechtsbereich mit stetig wachsender Bedeutung sind. Immaterialgüterrechte bilden einen immer wichtigeren Bestandteil unternehmerischen Vermögens. Dabei erweisen sich deren Erlangung, Durchsetzung oder auch rechtsgeschäftliche Übertragung in einer globalisierten Wirtschaft häufig als mühevolle, national ausgerichtete Angelegenheit. Schutzrechte werden nun einmal in den meisten Fällen von>>Weiterlesen

KISS – keep it short and simple

Das Lese- und Lernverhalten der Schüler und Studierenden hat sich verändert – eingängige Überschriften, kurze Texte, Aufzählungen in Stichworten, einprägsame Zusammenfassungen und konkrete Praxisbeispiele stehen hoch im Kurs. Lange Monologe, Wissenschaftssprache, umständliche, fremdwortgespickte Texte und theoriebasierte Ausführungen sind dagegen nicht (mehr) angesagt. Die aktuelle und künftige Studierenden-Generation liest bzw. scrollt und scannt primär online und>>Weiterlesen

Rezension: Siegel. Öffentliches Recht in Berlin

Dieses Lehrbuch (C.H.BECK) vermittelt das notwendige Examenswissen für Studierende in den maßgeblichen Gebieten des Berliner Verwaltungsrechts. Zudem eignet es sich hervorragend zur Wiederholung des Stoffs in der Vorbereitung auf die Zweite Juristische Staatsprüfung. Folgende Pflichtfächer werden behandelt: Verfassungs- und Organisationsrecht, Polizei- und Ordnungsrecht sowie öffentliches Baurecht. Dabei wird das Landesrecht durchgehend nicht isoliert, sondern, soweit>>Weiterlesen

Rezension: Stüer. Die Planfeststellung

Nach der 1. Auflage des Handbuchs von Bernhard Stüer und Willi Probstfeld über Grundlagen, fachrechtliche Besonderheiten und Rechtsschutzspezifika der Planfeststellung aus dem Jahre 2003 ist die 2. Auflage dieses Werks (C.H.BECK) 2016 erschienen. Für sie zeichnet Stüer allein verantwortlich. Das Werk ist nach seinem Selbstverständnis aus der Praxis entstanden und für die Praxis geschrieben. Es>>Weiterlesen

Rezension: Anke, de Wall. Handbuch des evangelischen Kirchenrechts, Kirchenrecht

Vor Kurzem ist in dieser Zeitschrift (NVwZ 2016, 1620) die im Jahre 2015 erschienene 3. Auflage des „Handbuchs des katholischen Kirchenrechts“ (Mohr Siebeck) besprochen worden. Erstmals im deutschen Sprachraum tritt diesem Werk nunmehr ein – völlig neues – „Handbuch des evangelischen Kirchenrechts“ an die Seite. Herausgegeben wird es von zwei seit Langem im Kirchenrecht profilierten>>Weiterlesen