Recht

Rezension: Stern/Sachs. Europäische Grundrechte-Charta

Während sich die Dogmatik des EU-Rechts aus unterschiedlichen Rechtstraditionen speist, liegt ein spezieller Beitrag der deutschen Dogmatik in der kommentarförmigen Erschließung und Systematisierung der komplexen Rechtsquellen. Eine besondere Pionierleistung war hier der von Peter J. Tettinger gemeinsam mit Klaus Stern herausgegebene Kölner Gemeinschafts-Kommentar zu der am 7.12.‌2000 proklamierten Europäischen Grundrechte-Charta, der 2006 erschien – Jahre>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich zum BGB

Bürgerliches Gesetzbuch, Palandt  BGB Kommentar, Prütting, Wegen, Weinreich BGB, Erman    Die 77. Auflage mit Stand 16.10.2017 wurde besonders umfassend aktualisiert. Inhalt/USP: das gesamte BGB in einem Band hohe Aktualität (Stand 16.10.2017) prägnante Erläuterungen zuverlässig bis ins Detail Nutzung des Palandt-Archivs (www.palandt.beck.de) Rezension: „(…) Wiederum geben die Autoren den gewohnt topaktuellen und zuverlässigen „Kurzkommentar“ dem Praktiker an>>Weiterlesen

5 Dinge, die wohl fast jeder Jurastudent erlebt hat

„Hätte ich das nur vorher gewusst“. Das ist einer der häufigsten Gedanken, den ich im Verlauf meines Jurastudiums hatte. Zu Beginn des Jurastudiums war mir zwar bewusst, dass die Studiendauer acht Semester betragen würde, aber wirkliche Gedanken über das, was auf mich zukommen würde, habe ich mir nicht gemacht. Ob das ein Fluch oder Segen>>Weiterlesen

Rezension: v. Oefele/Winkler/Schlögel. Handbuch des Erbbaurechts

Das nunmehr in 6. Auflage vorgelegte Handbuch Erbbaurecht bietet wie die Vorauflagen eine umfassende Darstellung des Erbbaurechtsgesetzes. Auf mehr als 600 Seiten werden alle in der Praxis bedeutsamen Rechtsfragen in Zusammenhang mit diesem Rechtsgebiet dargestellt. Besonderes Augenmerk legen die Autoren dabei auf die Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung (178 ff). Die Entscheidung des BGH (NJW 2016, 3167) zur>>Weiterlesen

Rezension: Weinmann/Revenstorff/Offerhaus/Erkis. Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht

Die 4. Auflage des jüngst in der Reihe NJW Praxis erschienenen Buches zum Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht ist die Reaktion auf die Rechtsprechung des BVerfG zum Erbschaftsteuergesetz. Vornehmlich geht es um das Verschenken und Vererben von Unternehmensvermögen. Hinzu kommen betreffend die Übertragung von Nicht-Unternehmensvermögen zahlreiche Änderungen im Erbrecht, Ertragsteuerrecht, Schenkung- und Erbschaftsteuerrecht. Außerdem wurde die aktuelle Auffassung>>Weiterlesen

Rezension: Laber/Pagenkopf. Landespersonalvertretungsgesetz Nordrhein-Westfalen

Das in erster Auflage in der Reihe Beck‘sche Kommentare zum Arbeitsrecht (Bd. 33) erschienene Werk erläutert das LPVG NRW v. 1.12.‌1974 i. d. F. des Änderungsgesetzes v. 8.12.‌2015 (GV NRW S. 812). Der vollständige Gesetzestext wird der Kommentierung der Einzelvorschriften vorangestellt. Jeder Kommentierung einer Einzelvorschrift ist eine Gliederungsübersicht vorangestellt. Die Kommentierung selbst wird durch Randnummern gegliedert. In der Fußzeile wird>>Weiterlesen

Pflichtteilsbesteuerung auf Irrwegen

In der letzten Zeit hat der BFH mehrere bahnbrechende Entscheidungen zur Besteuerung des Pflichtteilsrechts gefällt. Angefangen hat die neue Entwicklung der BFH-Rechtsprechung mit seiner Entscheidung vom 19.2.2013, II R 47/11. In dieser Entscheidung hat der BFH es zugelassen, dass bei kurzfristigem Versterben zweier Elternteile der Alleinerbe des längerlebenden Elternteils noch durch Geltendmachung des Pflichtteils gegen>>Weiterlesen

Rezension: Haußleiter. FamFG

Nach etwa sechs Jahren legen Herausgeber und Autoren eine Neuauflage ihres schönen Kurzkommentars zum FamFG vor: Der kompakte Band wird unverändert von einem renommierten Münchener Familienrechtsfachanwalt herausgegeben und von insgesamt fünf Autoren bearbeitet, neben dem Herausgeber zwei Wissenschaftler, einem Notar und – mit der zweiten Auflage neu in den Autorenkreis eingetreten – einer Richterin/Referentin im Bundesjustizministerium.>>Weiterlesen

Rezension: Wißmann/Kleinsorge/Schubert. Mitbestimmungsrecht

Nachträglich zum 40. Geburtstag des Mitbestimmungsgesetzes (MitbestG) und ziemlich genau sechs Jahre nach der Vorausgabe erscheint die mittlerweile 5. Auflage des Kommentars zum Gesetz von Wißmann/Kleinsorge/Schubert, zuvor noch Wlotzke/Wißmann/Koberski/Kleinsorge. Einiges hat sich verändert, manches ist gleich geblieben. Verändert hat sich zunächst Personelles: Während Prof. Dr. Otfried Wlotzke nunmehr nur noch als Mitbegründer, aber nicht mehr als Herausgeber fungiert,>>Weiterlesen

Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) – verstehen und anwenden!

Die DSFA ist mit flankierenden Erwägungsgründen in der DS-GVO abschließend geregelt und ein wichtiges Instrument zur Umsetzung des Privacy by Design-Grundsatzes. Sie wird immer dann relevant, wenn mit der Datenverarbeitung ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten der Betroffenen verbunden ist. Bei allen Alt- und auch kommenden Neuprojekten muss zumindest angeprüft werden, ob eine>>Weiterlesen