Rezension: Düwell/Lipke. Arbeitsgerichtsgesetz

Die 4. Auflage des mittlerweile bewährten Kommentars von Düwell/Lipke (Hrsg.) zum Arbeitsgerichtsgesetz berücksichtigt Rechtsprechung und Literatur bis Mitte 2016. In gewohnter Weise bemüht sich das Werk darum, die ZPO-Vorschriften in die Kommentierung des Arbeitsgerichtsgesetzes zu integrieren. Das Autorenteam des Kommentars umfasst erfahrene Richter aus allen drei Instanzen und auf das Arbeitsrecht spezialisierte Rechtsanwälte.

Düwell / Lipke (Hrsg.)
ArbGG
2016, 1616 S., Luchterhand, ISBN 978-3-472-08641-3,
Preis 169,00 € inkl. MwSt.

An der Neuauflage hervorzuheben ist die umfangreiche Kommentierung der §§ 46 c bis 46 g ArbGG zum elektronischen Rechtsverkehr und zur elektronischen Akte, die Kloppenburg erstellt hat. Auch die neue Fassung des Streitwertkataloges der Streitwertkommission der Präsidentinnen und Präsidenten der LAG vom 5.4.‌2016 hat umfassende Berücksichtigung gefunden. Schäder hat sich dabei nicht nur auf die Darstellung des Streitwertkataloges beschränkt, sondern die Streitwertrechtsprechung – auch soweit sie konträr dazu ergangen ist – ganz umfassend im Anhang 2 des Kommentars wiedergegeben. Die Darstellung in Form eines Streitwertlexikons mit einzelnen Stichworten erleichtert die Recherche ganz erheblich und stellt eine wichtige Hilfestellung für die tägliche Praxis dar.

Auch das Tarifautonomiestärkungsgesetz vom 11.8.‌2014 und das Tarifeinheitsgesetz vom 3.7.‌2015 und die damit verbundenen Neuregelungen haben ausführliche Berücksichtigung gefunden. Die neueingeführte Vorschrift des § 99 ArbGG über die Entscheidung über den nach § 4 a TVG im Betrieb anwendbaren Tarifvertrag ist von Düwell umfassend kommentiert.

An dem Kommentar gefällt insbesondere, dass er sich als Praktiker-Kommentar versteht und sich nicht in rechtstheoretischen Ableitungen verliert. Die Kommentierung ist nicht ausufernd, sondern hilft bei der schnellen Orientierung über ein Rechtsproblem. Bei den Fundstellen wird auch und gerade die aktuelle Rechtsprechung umfassend eingearbeitet und ist zumeist mit Aktenzeichen versehen, so dass eine schnelle Orientierung in den einschlägigen Datenbanken ermöglicht wird. Der Kommentar perpetuiert keine uralten Fundstellen, sondern zeigt sich ersichtlich um Aktualität bemüht. Die zahlreichen Praxistipps sind für arbeitsrechtliche Praktiker und vor allem für Rechtsanwälte äußerst hilfreich. Auch wenn der „Düwell/Lipke“ bei der Kommentar-Lage zum Arbeitsgerichtsgesetz auf zahlreiche hervorragende Konkurrenten trifft, hat er sich in der Spitzengruppe bereits etabliert. Diese Position wird er mit der 4. Auflage nicht nur behaupten, sondern weiter festigen. Der Kommentar kann jedem, der praktisch oder auch wissenschaftlich auf dem Gebiet des Arbeitsverfahrensrechts arbeitet, mit Nachdruck empfohlen werden.

Die Rezension wurde der NZA – Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht 2017, Heft 22, entnommen.

Die NZA erhalten Sie auf beck-shop.de.

NZA • Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht
2018, C.H.BECK, ISSN 0943-7525,
Preis 299,00 € inkl. MwSt.

Autor: Thorsten Beck

Präsident des LAG Thorsten Beck, Bremen