Fachbuchvergleich: Sozialgesetzbuch II

Eicher, Luik

SGB II 

Münder

Sozialgesetzbuch II

Estelmann

SGB II

Kruse, Reinhard, Winkler

SGB II

Die 4. Auflage SGB II des des berücksichtigt die in der Zwischenzeit ergangenen Gesetzesänderungen, insbesondere durch

  • das Neunte Gesetz zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch – Rechtsvereinfachung – vom 26.7.2016 (BGBl. I S. 1824)
  • das Integrationsgesetz vom 31.7.2016 (BGBl. I S. 1939)
  • das Bundesteilhabegesetz
Eicher / Luik
SGB II • Grundsicherung für Arbeitsuchende
2017, XXX, 2212 S., C.H.BECK, ISBN 978-3-406-70281-5,
Preis 89,00 € inkl. MwSt.

Inhalt/USP:

Vorteile:

  • mit den umfangreichen Änderungen durch das Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen (Hartz IV-Reform)
  • umfassende Auswertung der maßgeblichen Rechtsprechung
  • ausgewiesene Experten aus Rechtsprechung und Wissenschaft

Rezension: „(…) Der Eindruck, die Neuauflage könnte ungewöhnlicher Weise „abgespeckt“ haben, da sie 1 cm dünner ist, trügt. Tatsächlich ist der Kommentar sogar um 500 Seiten stärker als zuvor, verwendet aber dünneres Papier. Dies führt zu mehr Inhalt bei gleichzeitig verbesserter Handhabbarkeit.“ Dr. Irene Vorholz, in: Der Landkreis 01-02/2014, zur 3. Auflage

„(…) Es handelt sich nach wie vor um ein uneingeschränkt zu empfehlendes Standardwerk im Bereich des SGB IL Zur Aufarbeitung von problemrelevanten Fragestellungen gehört es zum Utensil eines jeden Hochschuldozenten, der Sozial- und Arbeitsgerichte, der mit dem Sozialleistungsrechtbefassten Rechtsanwälte und auch der Jobcenter. Studenten finden hier eine Fundgrube an Aussagen und weiterführenden Literaturhinweise für ihre wissenschaftlichen Arbeiten.“
in: DVP 02/2014, zur 3. Auflage

„(…) Die Erwartung, die in die 1. Auflage gesetzt wurde, dass sich der Kommentar zu einem Standardwerk entwickeln wird, hat sich erfüllt.“ Dr. Brigitte Glatzel in: NVwZ 24/2013, zur 3. Auflage

„(…) Das Sozialgesetzbuch II ist durch zahlreiche Gesetzesänderungen mittlerweile ein Gesetz geworden, was auch für Fachleute nur noch schwer begreifbar ist. Hier hilft die Kommentierung in jedem Falle weiter. In verständlicher Art und Weise werden die einzelnen Vorschriften auch mit Hinweis auf weiterführende Literatur und Rechtsprechung kompetent erläutert und gerade für Fachleute, die das Gesetz anwenden müssen, ist dieser Praxiskommentar in jedem Fall geeignet.“ in: SozialrechtAktuell 06/2013, zur 3. Auflage

Zielgruppe: Für Agenturen für Arbeit, mit der Grundsicherung für Arbeitsuchende betraute kreisfreie Städte und Kreise, Unternehmen, Rechtsanwälte, Sozial- und Arbeitsgerichte.

Die Autoren:

Herausgegeben von:

Weitere Informationen: Verlag: C.H.BECK, vorbestellbar, erscheint vsl. im Oktober

 

Die 6. Auflage des LPK-SGB II zeigt auf, wie sich die geplanten Änderungen in den Verwaltungsabläufen rechtlich wie tatsächlich auswirken, wie die zum Teil neuen Voraussetzungen für Leistungsansprüche zu interpretieren sind und ob insbesondere die Vorgaben durch das Bundessozialgericht wie das Bundesverfassungsgericht eingehalten wurden.

Münder (Hrsg.)
Sozialgesetzbuch II
2017, 1367 S., Nomos, ISBN 978-3-8487-1999-0,
Preis 65,00 € inkl. MwSt.

Inhalt/USP: Die wichtigen Entscheidungen des EuGH in Sachen „Dano“ und „Alimanovic“ sind ebenso wie die große Anzahl an Entscheidungen des BSG wie der Instanzgerichte, insbesondere zur Berechnung von Hilfebedarf und dem Erstattungsanspruch bei Doppelleistungen, kommentiert. Auch die neuesten, sich im Gesetzgebungsverfahren befindlichen Reformvorhaben – Regelbedarfsänderungsgesetz 2017, die Regelung von Ansprüchen ausländischer Personen und das Kostenbeteiligungsgesetz an den Kosten der Integration – sind bereits berücksichtigt.

Rezension: „(…) Ich kann diesen Kommentar sehr empfehlen. Er bietet eine Fundgrube an Material für die Zielgruppen, vor allen Dingen für Berater/innen und Rechtsvertreter/innen von Leistungsberechtigten, die juristische Argumente brauchen, um ihre SBG II Ansprüche durchzusetzen.“ Barbara JesselReferentin, Volljuristin. Referentin für Grundsicherung und Arbeitsmarktpolitik Arbeitsbereich Existenzsicherung und Integration Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. (DWBO), in: www.socialnet.de, zur 2. Auflage 2006 

„(…) Das Buch ist uneingeschränkt zu empfehlen. Ihm ist ein hoher Verbreitungsgrad zu wünschen, da mit konstruktiver Kritik und praktischen Empfehlungen nicht gespart wird und daher sowohl für den Gesetzesanwender als auch für die Verantwortlichen in der Politik von großem Nutzen sein kann.“ Dr. iur. Marcus KreutzLL.M., Rechtsanwalt. Justiziar des Bundesverbandes Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V. in Köln, in: www.socialnet.de, zur 2. Auflage 2006

Zielgruppe: Für Rechtsanwälte, Arbeits- und Sozialgerichte, Agenturen für Arbeit, Sozialämter der Kommunen, Studierende an Fachhochschulen.

Die Autoren:

Herausgegeben von:

Weitere Informationen: Verlag: Nomos, lieferbar

 

10 Jahre SGB II bedeuten über 60 Änderungen, eine Vielzahl von zu beachtenden Rechtsverordnungen, grundlegende Urteile des Bundesverfassungsgerichts und unzählige Entscheidungen der Gerichte der Sozialgerichtsbarkeit.

Schwerpunkte des Estelmann SGB II sind:

  • Grundsatz des Förderns und Forderns
  • Leistungen und Leistungsberechtigte
  • Regelbedarf und Mehrbedarf
  • Eingliederungsvereinbarungen und –leistungen
  • Zumutbarkeitskriterien, Freibeträge, Bedarfsgemeinschaften
  • Leistungskürzungen
  • Fundierte und praxisorientierte Kommentierung der §§ 6a und 6b BKGG
Estelmann
SGB II
2017, Rund 1000 S., Luchterhand, ISBN 978-3-472-09041-0,
Preis ca. 129,00 € inkl. MwSt.

Inhalt/USP: Der „Estelmann“ bietet eine umfassende und übersichtliche Aufbereitung und Beantwortung aller Fragen in materieller und verfahrensrechtlicher Hinsicht in diesem schnelllebigen Rechtsgebiet.

Zielgruppe: Für Rechtsanwälte, Arbeits- und Sozialgerichte, Agenturen für Arbeit, Sozialämter der Kommunen, Studierende an Fachhochschulen.

Die Autoren:

Herausgegeben von:

  • Dr. Martin Estelmann, Richter am Bundessozialgericht

Weitere Informationen: Verlag: Luchterhand, vorbestellbar, erscheint vsl. im August

 

Die Neuauflage des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende bringt den Kommentar auf den Stand Januar 2017. Berücksichtigt sind insbesondere

  • Neuntes Gesetz zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch
  • Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen
Kruse / Reinhard / Winkler
SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende
2018, Rund 500 S., C.H.BECK, ISBN 978-3-406-61074-5,
Preis ca. 45,00 € inkl. MwSt.

Inhalt/USP: Der kurze Kommentar ist praxisorientiert und leicht verständlich.

Rezension: „Kaum geht der Kommentar bei der Redaktion ein, stellt das Urteil des BVerfG zumindest für die Sozialpolitik das System der Grundsicherung in Frage. Da kommt dann aber ein handlicher und vergleichsweise preiswerter Kommentar gerade recht, um qualifiziert auch in dieser absehbaren politischen Debatte Auskunft zu geben. (…) Dem Kommentar kommt zugute, dass er ausgesprochen verständlich formuliert und den systematischen Zugang zu den rechtlichen Fragen erschließt. Ursprünglich darauf angelegt, nicht nur den Rechtsanwendern, sondern auch den Betroffenen Auskunft in Fragen der Leistungsberechtigung und -höhe zu geben, unterstützt er jetzt auch in der Frage, wie es mit der Entwicklung des Systems weitergehen soll.(…)“ in: Richter ohne Robe 01/ 2010, zur 2. Auflage 2010

„(…) Wer gründliche Hinweise zum Verständnis der Grundsicherung für Arbeitsuchende und auch zum Gesamtverständnis des SGB erhalten oder sich in das Thema einlesen möchte, für den ist der vorliegende Kommentar eine hervorragende und mit 40 Euro preiswerte Wahl. Der Leser erhält einen kompakten, aber guten und kenntnisreichen Kommentar. Wesentliches ist schnell auffindbar und klar strukturiert, die Ausführungen kurz, prägnant und bei alledem nicht stichwortartig aufzählend, sondern stets erläuternd gehalten. Insgesamt ist das Werk inhaltlich komplett. Vielleicht hat gerade die gezielte Ausrichtung des Kommentars in Richtung Praktiker und Betroffene auch dazu geführt, dass das Werk schon kurz nach dem Erscheinen der ersten Auflage von der Rechtsprechung zitiert wurde.(…)“ in: www.studjur-online.de 31.03.2010, zur 2. Auflage 2010

Zielgruppe: Für Rechtsanwälte, Arbeits- und Sozialgerichte, Agenturen für Arbeit, Sozialämter der Kommunen, freie Vereinigungen der Wohlfahrtspflege und Studierende an Fachhochschulen.

Die Autoren:

Weitere Informationen: Verlag: C.H.BECK, vorbestellbar, erscheint im Juli (KW 27)