Rezension: Greger. Recht der alternativen Konfliktlösung

Die zweite Auflage des Kommentars von Greger/Unberath/Steffek (C.H.BECK) erweitert die Gesamtdarstellung des Rechts der alternativen Konfliktlösung durch systematisch gegliederte Ausführungen der bisherigen Abschnitte D (Recht der alternativen Konfliktlösung), E (Alternative Konfliktlösung und Gerichtsverfahren) sowie F (Internationales Recht). In einem neuen Kapitel D. V werden rechtliche Vorgaben zu den alternativen Konfliktlösungen anhand der jeweiligen Rechtsgebiete umfassend behandelt und dort Handlungsspielräume bzw. Grenzen aufgezeigt. Die hierdurch erfolgte neue Gewichtung führt nachvollziehbar zu dem neuen Titel „Recht der alternativen Konfliktlösung“, dem bisherigen Untertitel.

Greger / Unberath / Steffek
Recht der alternativen Konfliktlösung
2016, XXV, 513 S., C.H.BECK, ISBN 978-3-406-67689-5,
Preis 85,00 € inkl. MwSt.

Neu aufgenommen wurde die Kommentierung des 2016 in Kraft getretenen Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes. Diese Neuerungen führten zu einer wesentlichen Erweiterung des Umfangs des Kommentars. Ein zentraler Teil des Werkes bleibt die überarbeitete Kommentierung des Mediationsgesetzes. Hier werden alle relevanten rechtlichen Fragestellungen dargestellt, kommentiert und auch Lösungen angeboten. Deren Aktualität zeigt sich am Beispiel der Unzulässigkeit von Mediationsabreden bei Verträgen mit Verbrauchern durch das 2016 in § 309 Nr. 14 BGB eingeführte Klauselverbot in AGB oder Formularverträgen. Die nachfolgende Feststellung der verbleibenden Wirksamkeit von Mediationsabreden in AGB oder Formularverträgen im unternehmerischen Rechtsverkehr mit Angabe weiterführender zustimmender Literatur (B § 1 182 ff.) zeigt die praktische Bedeutung des Kommentars für Klauselverwender, institutionalisierte Anbieter von Mediationsklauseln und Rechtsprechung. Das Werk zeigt Perspektiven für die Rechtspolitik und Praxis der alternativen Konfliktlösung auf und stellt das Konfliktmanagement und Alternative Dispute Resolution (ADR) in der Forschung dar. In Abschnitt D findet der Leser praxisnahe Erläuterungen der unterschiedlichen ADR-Verfahren, der Kriterien für die Verfahrensauswahl, der jeweiligen Verfahrenskosten, der Verfahrensbeendigung usw. verbunden mit vielen weiterführenden Hinweisen.

Weitere Inhalte: InhaltsverzeichnisLeseprobeSachverzeichnis

 

Die Rezension wurde der NJW – Neue Juristische Wochenschrift 2017, Heft 29, entnommen.

Die NJW erhalten Sie auf beck-shop.de.

NJW • Neue Juristische Wochenschrift
2017, C.H.BECK, ISSN 0341-1915,
Preis 135,00 € inkl. MwSt.

Autor: Dr. Hans-Uwe Neuenhahn

IMG_7575

Aktuelle bzw. zuletzt ausgeübte Tätigkeit:

Rechtsanwalt, Mediator, Verhandlungscoach, Schiedsrichter

 

Mehr Informationen erhalten Sie hier.