Fachbuchvergleich Sozialgerichtsgesetz

Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer/Schmidt

Sozialgerichtsgesetz: SGG

Lüdtke / Berchtold (Hrsg.)

Sozialgerichtsgesetz

Die Neuauflage des Kommentars zum SGG berücksichtigt mit Bearbeitungsstand Januar 2017 bereits folgende Gesetze:

  • Vergaberechtsmodernisierungsgesetz
  • 5. SGB IV Änderungsgesetz
  • Gesetz zur Änderung des AsylbLG und des SGG
  • EU-KontopfändungsVO-DurchführungsG
Meyer-Ladewig / Keller / Leitherer / Schmidt
Sozialgerichtsgesetz: SGG
2017, XXV, 1671 S., C.H.BECK, ISBN 978-3-406-70634-9,
Preis 95,00 € inkl. MwSt.

Die Autoren:

Begründet von:

  • Dr. Jens Meyer-Ladewig, Ministerialdirigent a.D.

Bearbeitet von:

  • Wolfgang Keller, Richter am Landessozialgericht
  • Dr. Stephan Leitherer, Richter am Bundessozialgericht
  • Dr. Benjamin Schmidt, Richter am Sozialgericht

Inhalt/USP:

Vorteile auf einen Blick:

  • Standardkommentar zum SGG
  • von Richtern geschrieben für die gerichtliche Praxis
  • Bearbeitungsstand 1.1.2017

Zusatz: „(…) Fazit: Für den Praktiker im Sozialrecht ist dieser Kommentar eine sehr hilfreiche Unterstützung für die tägliche Arbeit.“
Florian Wörtz, in: www.justament.de 29.06.2016, zur 11. Auflage 2014

Zielgruppe: Für Sozial- und Verwaltungsgerichte, Rechtsanwälte, Agenturen für Arbeit sowie alle Behörden, Gewerkschaften und Sozialversicherungsträger.

VerlagC.H.BECK

Lieferstatus: Lieferbar

Stand: Frühjahr 2017

 

Die Neuauflage des Handkommentars zum Sozialgerichtsgesetz berücksichtigt eine Fülle gesetzlicher Neuerungen durch insgesamt 15 Gesetzgebungsakte seit Erscheinen der Vorauflage. Besonders die Neuregelungen zum Recht der Prozesskostenhilfe, zur Neubestimmung des Kreises der ehrenamtlichen Richter und zum elektronischen Rechtsverkehr mit den Gerichten werden umfassend dargestellt.

Lüdtke / Berchtold (Hrsg.)
Sozialgerichtsgesetz
2017, 1190 S., Nomos, ISBN 978-3-8487-2012-5,
Preis 90,00 € inkl. MwSt.

Die Autoren:

Herausgegeben von:

  • Peter-Bernd Lüdtke
  • Dr. Josef Berchtold

Inhalt/USP: Namhafte Autoren aus Justiz, Verwaltung, Anwaltschaft und Wissenschaft stellen die Grundlagen des Verwaltungs- und Gerichtsverfahrensrechts anschaulich dar – orientiert an deren Bedeutung für effektiven Rechtsschutz in der Praxis. Inhaltlich folgt die Darstellung dem chronologischen Ablauf des Verwaltungsverfahrens von seinem Beginn bis zum Abschluss letztinstanzlicher Rechtsschutzverfahren.

Zusatz: „(…) konzeptionell ausgereifter und überzeugender Handkommentar, der alle Anwender in Rechtsprechung, Rechtsberatung, bei Behörden, Verbänden und im rechtswissenschaftlichen Bereich überzeugen wird.“
VRiLSG Willi Johannes Kainz, NZS 2017, 298

Zielgruppe: Für Sozial- und Verwaltungsgerichte, Rechtsanwälte, Agenturen für Arbeit sowie alle Behörden, Gewerkschaften und Sozialversicherungsträger.

VerlagNomos

Lieferstatus: Lieferbar

Stand: Frühjahr 2017