Romane und Sachbücher von Juristen

Keine andere Berufsgruppe zeigt sich so begabt für die schöne Literatur wie die Juristen. Nicht nur Franz Kafka, auch Novalis, Theodor Storm, Rainer Maria Rilke und Bernhard Schlink gehören zur Gattung des „Dichterjuristen“. Warum gerade sie in der Literatur einen solchen Erfolg haben, erklärt Juli Zeh, die selbst als Juristin unter die Literaten gegangen ist: „Das Recht beschäftigt sich ja zumeist mit den Grenzfällen des menschlichen Lebens; es wird immer dann relevant, wenn etwas schiefgegangen ist – und das sind genau die Situationen, die auch für die Literatur von Interesse sind.“ (börsenblatt 48/2010, S.30).

Für Interessierte hat beck-shop.de aktuelle Titel von Juristen für Sie zusammengestellt.

Georg M. Oswald

Georg M. Oswald ließ sich 1990 in seiner Geburtsstadt München als Anwalt nieder. Sein bislang erfolgreichster Roman Alles was zählt„, erschien 2000 bei Hanser. Zuletzt veröffentlichte er einen Krimi mit dem Titel „Unter Feinden

Oswald
Alles was zählt
2009, 224 S., Rowohlt Verlag, ISBN 978-3-499-25297-6,
Preis 8,95 € inkl. MwSt.
Oswald
Wie war dein Tag, Schatz?
2010, 192 S., Piper, ISBN 978-3-492-25849-4,
Preis 8,95 € inkl. MwSt.
Oswald
Unter Feinden
2012, 245 S., Piper, ISBN 978-3-492-05383-9,
Preis 18,99 € inkl. MwSt.

Christian Sprang

Christian Sprang studierte Rechts- und Musikwissenschaften und erwarb 1995 die Zulassung zum Rechtsanwalt. Seit 2001 ist er Justiziar des Börsenvereins. Gemeinsam mit Matthias Nöllke publizierte er bei Kiepenheuer & Witsch „Aus die Maus“ und „Wir sind unfassbar“, jeweils kommentierte Sammlungen illustrer Todesanzeigen.

Nöllke / Sprang
Aus die Maus
2009, 224 S., Kiepenheuer & Witsch, ISBN 978-3-462-04157-6,
Preis 7,95 € inkl. MwSt.

Nöllke / Sprang
Wir sind unfassbar
2010, 240 S., Kiepenheuer & Witsch, ISBN 978-3-462-04249-8,
Preis 8,95 € inkl. MwSt.

Rainer Dresen

Rainer Dresen ist seit 1993 zugelassener Rechtsanwalt und wurde im Jahr 2000 Verlagsjustiziar bei Random House. Im Juli 2010 brachte er zusammen mit Anne Nina Schmid bei Bassermann das Buch „Kein Alkohol für Fische unter 16: Die skurrilsten Gesetze, Klagen & Urteile“ heraus.

Dresen / Schmid
Kein Alkohol für Fische unter 16
2010, 144 S., Bassermann, ISBN 978-3-8094-2699-8,
Preis 4,95 € inkl. MwSt.

Juli Zeh

Juli Zeh legte 2003 ihr zweites juristisches Staatsexamen ab und ist Absolventin des Deutschen Literaturinstituts Leipzig. Zuletzt veröffentlichte sie 2009 bei Schöffling den Roman „Corpus Delicti“ und zusammen mit Ilija Trojanow bei Hanser das Buch „Angriff auf die Freiheit“.

Zeh
Corpus Delicti
2009, 272 S., Schöffling & Co., ISBN 978-3-89561-434-7,
Preis 19,90 € inkl. MwSt.
Trojanow / Zeh
Angriff auf die Freiheit
2009, 176 S., Hanser, ISBN 978-3-446-23418-5,
Preis 14,90 € inkl. MwSt.

Ferdinand von Schirach

Ferdinand von Schirach ließ sich 1994 als Rechtsanwalt nieder. Seine Kanzlei in Berlin ist auf Strafrecht spezialisiert. 2009 erschien bei Piper der Erzählband „Verbrechen“ und 2010 der Nachfolger „Schuld“.

von Schirach
Verbrechen
2009, 208 S., Piper, ISBN 978-3-492-05362-4,
Preis 16,95 € inkl. MwSt.
Schirach
Schuld
2010, 208 S., Piper, ISBN 978-3-492-05422-5,
Preis 17,95 € inkl. MwSt.