Ratgeber: Klinger, „Erbrecht in Frage und Antwort“

Wer sich mit der als kompliziert eingeschätzten Materie Erbrecht zu Lebzeiten auseinandersetzt, kann im Testament manche Unsicherheit vermeiden und den Bedachten unnötigen Streit ersparen. Dies gilt vor allem, wenn mehrere Erben zu bedenken sind, was immerhin auf über die Hälfte aller Erbfälle zutrifft. Das aktuelle Erbrecht vermittelt verständlich – auch für juristische Laien – die Neuauflage des Ratgebers Erbrecht in Frage und Antwort des Münchener Rechtsanwalts und Fachanwalts für Erbrecht Bernhard F. Klinger. Dank der gezielten Frage- und Antwort-Technik kommt tatsächlich das zur Sprache, was in der Praxis wichtig ist. Die verständliche Darstellung und viele Beispiele veranschaulichen die sperrige Materie; zahlreiche Mustertexte und Expertentipps erleichtern die Umsetzung und helfen Fehler zu vermeiden.

Vorausschauende Nachlassplanung

Finanzielle Schäden von der Familie abzuwenden und Streit zu vermeiden, helfen die im ersten und zweiten Kapitel vorgestellten praxiserprobten testamentarischen Regelungen und Tipps. Behandelt werden dabei auch das immer wichtiger gewordene Thema des Testamens bei Patchwork-Familien (mit und ohne Trauschein), aber auch die Vorsorge für Sorgenkinder oder die Stiftungsgründung.

Checkliste

Besonders nützlich ist das dritte Kapitel, wenn es zu klären gilt, was unmittelbar nach einem Erbfall zu tun ist. Wer die vom Autor entworfene 14 Punkte-Checkliste abarbeitet, kann sicher sein, die Maßnahmen (wie Ausstellung eines Totenscheins, Kündigung von Verträgen, Widerruf von Vollmachten) getroffen zu haben, die keinen Aufschub dulden. Zudem erläutert er die Rechte und Pflichten der am Erbfall Beteiligten und macht den Leser in Grundzügen mit den Besonderheiten des internationalen Erbrechts vertraut.

Aktuelles Erbschaftssteuerrecht und Kosten

Insbesondere bei größeren Vermögen gilt es das aktuelle Erbschaftsteuerrecht im Blick zu behalten, das der Autor im fünften Kapitel erläutert. Seine Tipps und Gestaltungsvorschläge, u.a. bei Immobilieneigentum, sorgen hier für eine steueroptimale Erbfolgeplanung. Das letzte Kapitel gibt einen Überblick über die Kosten und Gebühren der Notare, Rechtsanwälte und Nachlassgerichte, die anlässlich eines Erbfalls anfallen können.

Fazit

Ein Buch, mit dem – so lässt sich abschließend festhalten – sowohl der Laie als auch der Jurist Gewinn bringend arbeiten. 

Klinger
Erbrecht in Frage und Antwort
2013, XVIII, 370 S., Beck im dtv, ISBN 978-3-406-63749-0,
Preis inkl. MwSt.