Aktuelle Themen, Termine und Rezensionen

Interview mit Dr. Marc Jülicher

beck-shop.de: In diesem Jahr erscheint die 50. Auflage des Loseblattwerkes Troll/Gebel/Jülicher, ErbStG. Das Werk gehört zu den renommiertesten und bekanntesten Publikationen im Bereich des deutschen Steuerrechts. Rezensenten beschreiben es auch gerne als „Kronjuwel in der steuerrechtlichen Kommentarliteratur“. Wir freuen uns, dass Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht Dr. Marc Jülicher., seit langer Zeit bestens mit dem>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich – Gewerbeordnung

Die 2. Auflage hat den Rechtsstand März 2016. Bis zu diesem Zeitpunkt sind sämtliche Gesetzesänderungen, Gerichtsentscheidungen und wichtige Literaturveröffentlichungen eingearbeitet. Viele Paragraphen waren neu zu kommentieren. Die Autoren: Herausgegeben von: Prof. Dr. Johann-Christian Pielow, Geschäftsführender Direktor am Institut für Berg- und Energierecht an der Ruhr Universität Bochum Inhalt/USP: Das Gewerberecht ist der Kern des Öffentlichen Wirtschaftsrechts>>Weiterlesen

Rezension: Partikel. Formularbuch für Sportverträge

Das Formularbuch für Sportverträge (C.H.BECK) enthält zahlreiche Formularmuster – mittlerweile 105 an der Zahl – und deckt so die wesentlichen Themengebiete, mit denen Sportvereine und weitere Verantwortliche aus der Sportbranche befasst sein können, grundsätzlich ab. Das Formularbuch in der nunmehr 3. Auflage (Bearbeitungsstand Juli 2014) berücksichtigt gegenüber der Vorauflage aus Juli 2006 unter anderem Gesetzesänderungen durch>>Weiterlesen

Rezension: Stahlhacke. Kündigung und Kündigungsschutz im Arbeitsverhältnis

Gut fünf Jahre sind vergangen seit der Vorauflage des „Stahlhacke/Preis/Vossen“, zu Recht als eines der Standardwerke im Bereich Kündigungsschutzrecht bezeichnet. Fünf Jahre, in denen die rechtliche Entwicklung in einigen Teilen eine Dynamik entwickelt hat, die im Beratungs- und Unternehmensalltag das dringende Bedürfnis nach Orientierungspunkten weckt. Dieser Aufgabe ist das Werk in den Vorauflagen stets gerecht>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich Europarecht

Nach dem Inkrafttreten des Reformvertrages von Lissabon hat sich das Primärrecht weitgehend konsolidiert. Dennoch sind die Grundsatzdebatten um die EU, insbesondere angesichts der Staatsschuldenkrise, keineswegs zur Ruhe gekommen. Die Neuauflage berücksichtigt die weitergehenden Diskussionen und ergangene Rechtsprechung. Die Autoren: Herausgegeben von:  Prof. Dr. Christian Calliess, M.A.E.S. (Brügge), LL.M. Eur., Richter im Nebenamt am OVG Prof.>>Weiterlesen

Rezension: Kment. Das Zusammenwirken von deutschem und europäischem Öffentlichen Recht

Mit über 30 Monografien sowie rund 200 Aufsätzen und Abhandlungen in Sammelwerken hat Hans D. Jarass die Wissenschaft vom Öffentlichen Recht seit den 1970er Jahren bereichert. Seine Standardwerke zum Grundgesetz (14. Aufl. 2016, mit B. Pieroth) und Bundesimmissionsschutzgesetz (11. Aufl. 2015) zählen zur Grundausstattung der in diesen Bereichen tätigen Juristen. Am 29.9.‌2015 vollendete Jarass sein 70. Lebensjahr,>>Weiterlesen

Rezension: Schmidt. Insolvenzordnung

Während zwischen dem Erscheinen der 17. Auflage (damals noch „Insolvenzgesetze“ von Kilger/Karsten Schmidt) und der 18. Auflage im Jahr 2013 noch ein Zeitraum von rund 16 Jahren verging, liegt nunmehr nach deutlich geringerem Zeitablauf mit Erscheinungsjahr 2016 die 19. Auflage des von Karsten Schmidt herausgegebenen Kommentars zur Insolvenzordnung (C.H.BECK) vor. Diese kurze Abfolge sowie der Umstand, dass die Vorauflage>>Weiterlesen

Rezension: Bitter. Bankgeschäfte zwischen Markt, Regulierung und Insolvenz

Mit der Festschrift zum 75. Geburtstag (C.H.BECK) ehren Freunde, Kollegen und Wegbegleiter den Rechtspraktiker und -wissenschaftler Hans-Jürgen Lwowski. Aus seinem reichen Schaffen ragen drei literarische Leuchttürme ganz besonders hervor: An erster Stelle zu nennen ist das von Scholz begründete und seit der 5. Auflage 1980 vom Jubilar, zuletzt gemeinsam mit Fischer und Langenbucher fortgeführte Handbuch zum>>Weiterlesen

Rezension: Graf. Richtlinien für das Strafverfahren und das Bußgeldverfahren (RiStBV) und Anordnung über Mitteilungen in Strafsachen (MiStra).

Die Regelungen der RiStBV und der MiStra sind ein unterschätzter – und bisher auch nicht umfangreich kommentierter – Bereich, obwohl sich mit deren sicherer Handhabung die praktische Arbeit deutlich erleichtern lässt. Das besprochene Werk (C.H.BECK), das sich vorrangig an Praktiker – Staatsanwälte und Richter, aber auch Strafverteidiger – richtet, schließt auf rund 900 Seiten eine>>Weiterlesen

Neue OLG-Rechtsprechung zur Gründung und Liquidation einer GmbH

In mehreren Urteilen haben sich die OLG´s mit Fragen zur Gründung und Liquidation einer GmbH auseinandergesetzt. Soll die GmbH die Gründungskosten übernehmen, muss eine entsprechende Klausel in den Gesellschaftsvertrag aufgenommen werden (§ 26 Abs. 2 AktG analog). Fehlt diese und übernimmt die Gesellschaft trotzdem die Kosten, so liegt steuerrechtlich eine verdeckte Gewinnausschüttung vor, zivilrechtlich haften>>Weiterlesen