Aktuelle Themen, Termine und Rezensionen

„Entweder werde ich Taxifahrer oder Arbeitsuchende“ – Generation Praktikum?

„Und was macht man damit später?“ – eine Frage, die insbesondere Studenten der Geistes- und Sozialwissenschaften bekannt vorkommen dürfte. Sie sind die Gruppe, bei der man die sogenannte Generation Praktikum häufig vorfindet. Aber was ist das für eine Generation und wie kommt Sie überhaupt zu diesem Namen? Der Begriff „Generation Praktikum“ wurde erstmals 2005 vom>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich Baugesetzbuch

Die Neuauflage berücksichtigt insbesondere die Änderungen des Baugesetzbuchs zur Schaffung neuen Wohnraums für Flüchtlinge. Die Autoren: Begründet von:  Prof. em. Dr. Dr. h.c. Ulrich Battis, Rechtsanwalt Dr. Michael Krautzberger, Ministerialdirektor, Leiter der Abteilung Bauwesen und Städtebau am Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Berlin Dr. Rolf-Peter Löhr Fortgeführt von:  Prof. Dr.-Ing. habil Stephan Mitschang, Universitätsprofessor für das Fachgebiet „Städtebau>>Weiterlesen

Interview mit Prof. Dr. Joachim Jahn

beck-shop.de: Zunächst einmal ein herzliches Willkommen als neues Mitglied der Schriftleitung der NJW-Redaktion in Frankfurt. Was hat Sie eigentlich nach über 15 Jahren Tätigkeit als Wirtschaftsredakteur bei der FAZ zu diesem Wechsel bewogen? Prof. Dr. Jahn: Das Angebot, bei der NJW zu arbeiten, fand ich ausgesprochen reizvoll: Sie ist schließlich das Flaggschiff der juristischen Fachzeitschriften.>>Weiterlesen

Fachbuchvergleich Zwangsvollstreckung

Eingearbeitet sind u.a. die Verordnung zur Änderung der Zwangsvollstreckungsformular-Verordnung, das Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts, das Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte und das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs. Auch die zum 1.4.2016 in Kraft tretende Gerichtsvollzieher-Formularverordnung ist bereits berücksichtigt. Auf dieser Grundlage bietet die Neuauflage eine Aktualisierung>>Weiterlesen

Rezension: Voitl. Das neue Dienstrecht in Bayern

Die 2. Auflage (C.H.BECK) enthält die neueste Rechtsprechung zum neuen Dienstrecht sowie erste gesetzgeberische Änderungen zum Leistungslaufbahnrecht und zum Besoldungsrecht. Infolge der Föderalismusreform I wurde das Beamtenrecht in Bayern insgesamt neu geordnet. Das bisherige (Bundes-)Beamtenrechtsrahmengesetz wurde abgeschafft, die bisherige Zuständigkeitsstruktur völlig verändert. Das neue Bayerische Beamtengesetz regelt nun sämtliche Vorschriften, die sich mit Besoldung und Versorgung>>Weiterlesen

Rezension: Bloehs. Akkreditierungsrecht

Mit dem von Bloehs/Frank in der Gelben Reihe herausgegebenen Kommentar liegt erstmals ein umfassender, thematisch stimmiger und inhaltlich hochqualifizierter Kommentar zum Bereich des Akkreditierungsrechts (C.H.BECK) vor. Vorab ist dabei dem Verlag zu der Entscheidung zu gratulieren, unter dem (ungewöhnlichen) Begriff „Akkreditierungsrecht“ eine gebündelte Kommentierung verschiedener Einzel-Rechtsakte zusammenzufassen, die zweifelsohne zusammen gehören. Die derzeit wohl noch>>Weiterlesen

Rezension: Hager. Kommentar zum Landesplanungsrecht in Baden-Württemberg

Angesichts der ungebrochenen Produktivität der juristischen Fachverlage erweckt das Erscheinen eines neuen Kommentars vielfach nur eingeschränktes Interesse. Nicht selten stellt sich die Frage, ob tatsächlich Bedarf für eine Neuerscheinung besteht. Für die hier anzuzeigende Kommentierung des Landesplanungsgesetzes Baden-Württemberg (Boorberg), die von Gerd Hager als Herausgeber verantwortet wird, trifft dies nicht zu. Im Gegenteil: Das Werk>>Weiterlesen

Rezension: Schaub. Arbeitsrechts-Handbuch

Das Arbeitsrechts-Handbuch von Schaub hält, was der Titel verspricht: es ist gleichermaßen systematische Darstellung und Nachschlagewerk für die Praxis. Seit dem Tod des Begründers Dr. h. c. Günter Schaub im Jahr 2013 wird die Bearbeitung mit Prof. Dr. Koch, Dr. Linck, Dr. Treber und Dr. Vogelsang durch namhafte Vertreter der Arbeitsgerichtsbarkeit fortgeführt, die in 26 Kapiteln alle Bereiche des Arbeitsrechts>>Weiterlesen

Rezension: Morlok. Parlamentsrecht

Wer im Parlamentsrecht berät, braucht dieses Buch (Nomos). Eine verlässliche Gesamtdarstellung fehlte bisher. Denn das letzte, von Hans-Peter Schneider und dem späteren Direktor beim Deutschen Bundestag, Wolfgang Zeh, herausgegebene Handbuch Parlamentsrecht und Parlamentspraxis war erschienen, als noch die Mauer stand und deshalb in weiten Teilen veraltet. Mit dem von Morlok initiierten und gemeinsam mit Schliesky>>Weiterlesen

Rezension: Kochheim. Cybercrime und Strafrecht in der Informations- und Kommunikationstechnik: Cybercrime und Strafrecht in der IuK

Ein Buch aus der Praxis für die Praxis. Jede Zeile verdeutlicht, dass hier jemand schreibt, der die praktischen Probleme bei der Verfolgung von Cybercrime verinnerlicht hat, wie es beim Autor als ehemaligen Leiter der IuK-Stelle bei der Generalstaatsanwaltschaft Celle der Fall ist. Dabei wird nicht von den einzelnen Strafvorschriften ausgegangen, sondern das Werk (C.H.BECK) orientiert>>Weiterlesen